Ein Trend im Blick: Dad Sneaker

Werbung | in Zusammenarbeit mit Sacha

Es gibt eine Erinnerung aus den 90er Jahren an meinen Vater, die vielleicht einigen von euch bekannt vorkommen könnte: dicke klobige Turnschuhe (damals hieß das noch so!) an den Füßen unserer Väter – gerne auch in Kombination mit Jeansshorts und einem Magnum-Schnauzer.

Die Turnschuhe meines Vater waren blau und weiß und er hat sie bestimmt zehn Jahre lang getragen – und sind mittlerweile auf einem Bild, das ich mal gemalt habe, verewigt wurden. Diese wunderbar klobigen Schuhe feiern momentan auf jeden Fall ein riesiges Comeback und auch wenn ich diesem Trend zunächst sehr skeptisch gegenüber stand, hat mich ein Paar dann doch überzeugt…

 

Bei Sacha bin ich beim Stöbern auf dieses sehr coole Modell mit schwarz-braunem Leoprint gestoßen und war ganz erstaunt über mich selbst, dass ich nicht sofort weiterscrollen wollte. Ihr müsst wissen, dass ich seit diesem Jahr viel weniger Kleidung und Schuhe bei mir einziehen lasse, als es die letzten Jahre der Fall war. Weswegen jeder Kauf und jede Kooperation bei mir gut überlegt wird.

Ich versuche allgemein meinen Konsum herunter zu fahren oder habe ihn in den letzten Monaten eher in Richtung Einrichtung gelenkt. Aber diese Statementschuhe durften es dann doch sein (genauso wie ein paar neuer Sandalen, aber dazu ein anderes Mal…) Sie sind super bequem, entsprechen genau meinem geliebten Farbschema und geben jedem langweiligen Jeans-Shirt-Outfit einen modernen, bodenständigen Schlenker.

In den Schuhen gehe ich viel selbstbewusster und mache noch größere Schritte als sonst schon – gerade im Kontrast mit meinen Birkis merke ich das immer extrem, wie der Schuhe Einfluss nimmt auf unsere Ausstrahlung und unsere Gangart. Das habt ihr bestimmt schon selbst gemerkt und ich persönlich bevorzuge mittlerweile immer mehr das feste Auftreten, als die eleganten Pumps! Gerade erst hatte ich wieder eine unschöne Absatz-Kopfsteinpflaster-Situation, die mich nochmal darin bestärkt hat, häufiger zu Sneakern zu greifen.

Die Alternative zu den etwas auffälligeren Dad Sneakern, ist übrigens für mich der schwarze, schmale Sneaker. So einen habe ich euch letztes Jahr vorgestellt und ich trage ihn immer noch ausgesprochen gerne und bekomme gerade bei Führungen Komplimente und Nachfragen, woher denn der Schuh sei!

 

Beim Styling meiner Dad Sneaker gehe ich immer vom Schuh zum Outfit. Das mache ich allgemein immer so, wenn ich ein auffälliges Stück tragen möchte. Ich entscheide mich also für die Schuhe und im Anschluss wähle ich den Rest aus. In diesem Fall habe ich mich an diesem kühleren Tag (ja die gab die letzten Wochen durchaus mal!) für eine Jeans entschieden und eine schlichte weiße Bluse und einen Cadigan dazu kombiniert.

Das ist kein Hexenwerk, wirkt aber durch die gleiche Farbfamilie und die klassischen Stücke nicht zu jugendlich (was bei Dad Sneakern schnell passieren kann) und sehr harmonisch. Die Schuhe geben dem Look die nötige Würze und Sportlichkeit, die Bluse habe ich gewählt, weil ich immer einen Hauch Eleganz bevorzuge – mit einem schlichten T-Shirt wäre der Look noch lässiger, aber nicht mehr ganz so ich.

Der Cardigan ist ein tolles Fundstück aus dem Frühling, den ich seit dem beinah täglich als Jackenersatz getragen habe. Die schwere Baumwolle hält einfach toll warm und das Muster gibt jedem Outfit Lebendigkeit und Struktur. Allgemein ist meine Garderobe im letzten Jahr immer mehr in Richtung Erdtöne gewandert, weil ich mich damit einfach am wohlsten fühle.

Einen schlichten schwarzen Look werten die Schuhe übrigens genauso gut auf, wie sie einem hübschen Kleid Sportlichkeit und Bodenständigkeit verleihen. Ich empfehle hier einfach zu experimentieren und zu schauen, wie man sich am wohlsten fühlt! Besonders gut gefiel mir zum Beispiel die Kombi mit einem schwarzen Jumpsuit und einem beigen Etuikleid. Ruhig mal mutig sein, auch wenn es nur vorm eigenen Spiegel ist!

 

Was sagt ihr zu diesem Trend? Ist das auch etwas für euch? Oder lasst ihr von Das Sneakern doch eher die Finger?

Shop the Look:

Dad Sneaker – Sacha*
Jeans – H&M
Bluse – Mango
Cardigan – Mango 
Kette – Jo & Judy

Die Sneaker wurden mit von Sacha zur Verfügung gestellt.

Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! 

Tags from the story
, , , ,
More from Lea Christin

Look after N°1

 Ich habs momentan mit schwarz-weiß. Vielleicht, weil es so wunderbar einfach ist?...
Read More

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.