Wie ihr eine Vintage Ebay Kommode ganz einfach aufmöbelt!

Anzeige
In Kooperation mit juniqe

In den letzten Jahren hat sich immer mehr meine Einrichtungsleidenschaft heraus kristalisiert. Gut, das kommt vermutlich ganz automatisch, wenn man aus- und umzieht, sich immer mehr mit dem Thema beschäftigt und sich darüber nach und nach ein eigener Stil entwickelt und man ein Gespür dafür bekommt, wie man selbst gerne wohnen möchte. Momentan bin ich daher total in meinem Element – mein Freund ist im Januar nämlich umgezogen und zwar mit relativ wenigen Möbeln in eine wirklich große, luftige und geräumige Wohnung mit jeder Menge Platz, um mich kreativ und gestalterisch auszutoben. Ich habe mit ihm die Aufteilung und Einrichtung geplant, war via ebay Kleinanzeigen Küchen besichtigen und wir haben unser erstes DIY Projekt verwirklicht. Eine 70/80er Jahre Kommode (so genau können wir das Jahrzehnt nicht eingrenzen) mit mattweißer Farbe zum neuen Glanz bringen. Und weil uns das so viel Spaß gemacht hat und ihr mir über Instagram so viel positives Feedback gegeben habt, kommt heute eine kleine Anleitung, wie ihr euch auch eure Vintage Ebay Kommode ganz einfach aufmöbelt!

Wie ihr eine Vintage Ebay Kommode ganz einfach aufmöbelt! | DIY, Kommode restaurieren, aufarbeiten, streichen | Bilder von Juniqe | Glasschuh.com Blog aus Hannover von Lea Christin

Auf der Suche nach einem Sideboard fürs Wohnzimmer

Es stand für uns von Anfang an fest, dass wir die bestehenden und auch neuen Möbel von IKEA und dem Dänischen Bettenlager mit individuellen Einzelstücken ergänzen wollten. Also begaben wir uns auf die Suche, installierten Ebay Kleinanzeigen auf unseren Smartphones und stellten einen Alarm für verschiedene Suchanfragen ein. Relativ zügig fand mein Freund dann auch unser Schmuckstück – eine alte Kommode mit drei Schubladen und drei Türen im typischen Eichenfurnier. Ja Furnier! Irgendwie sind wir mit dem Glauben losgezogen, dass wir eine Vintage Massivholz Kommode kaufen werden, aber tatsächlich sind die meisten Kommoden aus den 70ern und 80ern und damit großteils gepresstes Holz mit Furnier – Allerdings ist es wirklich sehr hochwertig und nicht vergleichbar mit heutigen Presspappe Schränken…

Wie ihr eine Vintage Ebay Kommode ganz einfach aufmöbelt! | DIY, Kommode restaurieren, aufarbeiten, streichen | Bilder von Juniqe | Glasschuh.com Blog aus Hannover von Lea Christin

Wir hatten uns optisch auf ein niedriges Sideboard festgelegt und das würde ich euch auch empfehlen – aber meistens hat man ja sowieso schon eine Ahnung, nach was für einem Stück man Ausschau hält. Wir hatten übrigens richtig Glück mit unserem Fund: Sie ist bei einer Haushaltsauflösung ganz in der Nähe von uns übrig geblieben, wir sind hin, haben sie sofort auseinander geschraubt und dann sogar von den beiden netten Frauen geschenkt bekommen (sie haben von mir dann zum Dank Muffins geschenkt bekommen, die noch übrig waren!) Mit so einem Glück kann man natürlich nicht rechnen, aber es gibt einfach super liebe Menschen auf der Welt und die kleine Geschichte wollte ich dann doch mit euch teilen.

Die Kommode war zu Hause auch relativ schnell wieder aufgebaut – viel IKEA Erfahrung sei Dank. Allerdings haben wir es versäumt, mal ein Foto von der Kommode im Original zu machen, weil wir einfach sofort losgelegt haben. Deswegen große Entschuldigung, dass ihr die Kommode hier nicht in ihrem Ursprung seht! Wenn es euch interessiert, googlet aber einfach mal „Ebay Kommode 80er Jahre“ da bekommt ihr einen sehr guten Eindruck davon, wie die Kommode vorher aussah. Dieses Eichenfurnier ist einfach super typisch für die Zeit und wir können es immer noch bewundern, wenn wir die Türen öffnen ;)

Wie ihr eine Vintage Ebay Kommode ganz einfach aufmöbelt! | DIY, Kommode restaurieren, aufarbeiten, streichen | Bilder von Juniqe | Glasschuh.com Blog aus Hannover von Lea Christin

Die Vorarbeit: Schleifen!

Als allererstes heißt es, sich selbst und den Raum präparieren: Die Kommode sollte am besten auf einer großen Malerfolie stehen und auch der restliche Arbeitsbereich sollte großzügig geschützt werden. Ich selbst habe beim Arbeiten eine alte Strumpfhose und einen Pulli angehabt und hatte auch tatsächlich hinterher überall Farbe (von der Badezimmertür wollen wir gar nicht erst sprechen…).
Bevor es ans Streichen geht, muss jede Oberfläche, die eine neue Farbe bekommen soll, abgeschliffen werden. Dies sollte zwar relativ gründlich und gleichmäßig geschehen, es muss aber nicht der gesamte Lack runter. Wir haben dafür verschiedene Schleifpapiere im Baumarkt mit einer Körnung von 240 gekauft und dazu auch noch einen Schleifschwamm. Ich habe mal das eine mal das andere verflucht – Schleifen ist immer eine anstrengende, staubige Arbeit, aber da muss man einfach durch. Wenn jede Oberfläche geschleift wurde, muss der ganze Staub erst mit einem feuchten Lappen und anschließend mit einem trockenen Tuch entfernt werden. Geht hier wirklich sorgfältig vor! Nur ein glatter, staubfreier Untergrund nimmt die Farbe wirklich gut auf.

Solltet ihr noch kleine Macken finden oder größere Türschlösser/Türgriffe mit Kleineren austauschen wollen, sollten jetzt alle Löcher geschlossen werden. Am besten funktioniert das mit etwas Holzkitt aus der Tube, der mit einem kleinen Spachtel in die Löcher gedrückt und glatt gestrichen wird. Anschließend gut durchtrocknen lassen und danach nochmal mit dem Schleifpapier drüber gehen und alles angleichen.

Und noch eine Schicht – das Streichen

Wie ihr eine Vintage Ebay Kommode ganz einfach aufmöbelt! | DIY, Kommode restaurieren, aufarbeiten, streichen | Bilder von Juniqe | Glasschuh.com Blog aus Hannover von Lea Christin

 

Jetzt kommen wir zu meinem Lieblingsteil, in dem ich eine echte Perfektionistin bin: Das Streichen! Zunächst wird alles mit einem Sperrgrund grundiert, damit die Kommode später auch wirklich weiß bleibt und nicht gelblich wird. Wir haben eine kleine Dose für die gesamte Kommode gebraucht und eigentlich bei allen Lacken eine mittlere Preisklasse gewählt. Beachtet die angegebenen Trocknungszeiten und denkt bei der Planung daran, dass ihr die Türen von jeder Seite und liegend streichen müsst. Ich habe uns dafür provisorische Tische aus Umzugskartons und den damals noch nicht montierten Schränken für die Küche gebaut und alles mit Folie ausgelegt. Zum Streichen haben wir einen Pinsel, eine Rolle für Lack und eine kleine Farbwanne gekauft. Achtet hierbei unbedingt auf Qualität und sparrt nicht bei den paar Euros, gerade billige Pinsel verlieren gerne ihre Haare!
Ist der Sperrgrund auf allen Flächen gut durchgetrocknet, kann es endlich an das Herzstück der Arbeit gehen – das Streichen. Wir haben uns für ein Reinweiß mit seidenmatten Finish entschieden. Es gibt alleine drei oder vier verschiedene Weißtöne, da müsst ihr einfach schauen, was euch am meisten zusagt. So eine Kommode soll ja zu euch persönlich passen und vielleicht wollt ihr ja auch lieber einen stylischen Hingucker in Knallgelb! Wir sind eher der Typ Ton-in-Ton und mögen eine helle, aufgeräumte und trotzdem gemütliche Wohnatmosphäre, weswegen wir uns für das klassische weiß entschieden haben.
Ich habe irgendwann nicht mehr mitgezählt, aber es sind mit Sicherheit vier bis fünf Farbschichten auf der Kommode – ich habe im Grunde so lange immer wieder eine sehr dünne Schicht aufgetragen bis alles fleckenfrei war, das Eichenfurnier nirgends mehr durchschimmerte und die Kommode einfach gleichmäßig weiß strahlte. Auf den unteren Bildern erkennt man ganz gut, wie die Kommode nach nur ein bis zwei Schichten aussah und auch meine provisorische Lösung für die Türen. Insgesamt haben wir zwei kleine Töpfe Farbe gebraucht und mussten zwischendurch einmal in den Baummarkt, um neue Farbe zu besorgen.

 

Wie ihr eine Vintage Ebay Kommode ganz einfach aufmöbelt! | DIY, Kommode restaurieren, aufarbeiten, streichen | Bilder von Juniqe | Glasschuh.com Blog aus Hannover von Lea Christin

Wenn die Farbe gut durchgetrocknet ist, fehlt nur noch die Versiegelung zum Schluss. Diese wird ganz dünn aufgetragen und noch einmal trocknen gelassen.
Noch ein paar Hinweise zum Gebrauch von Pinsel und Rolle: Für die obere Fläche, die Seiten und die glatten Bereiche der Türen habe ich die Rolle verwendet, für den Rest den Pinsel. Ich fand diese Vorgehensweise einfach am praktischsten, in einigen Videos wird aber von einer Mischtechnik abgeraten, da das Ergebnis sonst unterschiedlich ausfällt – davon konnten wir allerdings nichts feststellen und ich wollte weder die große Platte mit dem Pinsel streichen, noch die Feinheiten rollen.

Zum Schluss die Details

Nachdem die Ebay Kommode komplett durchgetrocknet war, haben wir die runden Füße entfernt (das fanden wir optisch einfach am Schönsten), die Kommode an die richtige Stelle gerückt und die Griffe angebracht. Diese habe ich übrigens bei IKEA gefunden, was auch tatsächlich die günstigste Lösung war. Ihr könnt aber natürlich auch bei Amazon und Co gucken und euch die Knöpfe oder Griffe aussuchen, die euch am besten gefallen. Die mitgelieferten Schrauben passten allerdings nur bei den Schubladen. Für das dickere Holz der Türen bin ich noch einmal los in den Baumarkt und habe die gleichen Schrauben etwas länger gekauft.

Und das ist sie – unsere fertige Kommode! Ein richtig schönes Projekt, das in mehreren Wochen (wir arbeiten/studieren ja beide und mussten zusätzlich immer noch die Trocknungszeiten beachten) während der Olympischen Spiele entstanden ist. Es war total schön so zusammen daran zu werkeln, die besten Streichmethoden herauszufinden und diesen langsamen Prozess zu erleben. Immer, wenn ich sie jetzt im Wohnzimmer stehen sehe, muss ich daran denken und freue mich einfach, dass wir so etwas schönes und individuelles in der Wohnung stehen haben, etwas mit Geschichte – sowohl eine, die uns unbekannt ist, als auch unsere eigene.

Wie ihr eine Vintage Ebay Kommode ganz einfach aufmöbelt! | DIY, Kommode restaurieren, aufarbeiten, streichen | Bilder von Juniqe | Glasschuh.com Blog aus Hannover von Lea Christin

Dekoration des Sideboards mit Bildern von Juniqe

Durch meinen Umzug sind jede Menge meiner Bilder zu meinem Freund gewandert, der sie dankbar aufgenommen hat. Ich finde momentan die Kombi aus weiß und den Rahmen aus geölter Eiche einfach wunderschön. Hier bin ich mal wieder bei Juniqe – meinem geliebten Partner für schicke Bilder, Poster und Notizbücher – fündig geworden und durfte mir meine drei liebsten Bilder aussuchen. Das letzte Mal habe ich euch meine Gallery Wall über meinem Schreibtisch in meinem alten WG-Zimmer vorgestellt – die Bilder sind zum Teil übrigens im Schlafzimmer gelandet.
Zu meinem Parisbild, dass ich 2014 vor meinem Parisbesuch gekauft habe, machen sich die Fotografien, finde ich, sehr gut. Die schwarzweiß Fotografie Signs 01 von Sarah Bühler mit dem Victory/Friedens-Zeichen greift die schwarzweißen Elemente des Bildes von Paris auf, genauso wie das querformatige Foto Fragile von Sophie Etchart die gelben Elemente wiederholt. Das sind feine Details, auf die ich gerne achte, damit das gesamte Bild stimmig ist.
Nur bei dem Blumen kaufe ich nach Lust, Laune und Saison und setze je nach Stimmung einen lebhaften Kontrast, wie mit den Tulpen in pink und Lilatönen, oder lasse sie edel zurückhaltend wirken und kaufe zum Beispiel grüne Hortensien. Auf der anderen Seite des Raumes greife ich dann das Thema des Sideboards wieder auf und habe auf unserem Besta von IKEA neben dem Fernseher mein Lieblingsbild Kiss von Quibe stehen, ebenfalls mit einem geölten Rahmen aus Eiche, damit die Harmonie stimmt und der Raum aus einem Guss erscheint.
Fertig sind wir allerdings noch lange nicht und die Kommode wirkt noch ein wenig einsam so ganz alleine an der großen Wand. Allerdings sind wir uns noch nicht ganz einig, was noch in den Raum gehört. Ich plädiere zum Beispiel stark für einen kleinen, runden Esstisch, wie ich einen beim Dänischen Bettenlager entdeckt habe (mit vier konischen Beinen, ebenfalls aus heller Eiche, die die Farbe der Bilderrahmen aufgreifen würde!) und einer schmalen gläsernen Vitrine für ein paar Bücher, Schnick Schnack und Pflanzen – ob ich meinen Herzensmenschen allerdings noch davon überzeugen kann, bleibt abzuwarten ;) (eigentlich wohnt er schließlich in dieser Wohnung..)

Wie ihr eine Vintage Ebay Kommode ganz einfach aufmöbelt! | DIY, Kommode restaurieren, aufarbeiten, streichen | Bilder von Juniqe | Glasschuh.com Blog aus Hannover von Lea Christin

Wie ihr eine Vintage Ebay Kommode ganz einfach aufmöbelt! | DIY, Kommode restaurieren, aufarbeiten, streichen | Bilder von Juniqe | Glasschuh.com Blog aus Hannover von Lea ChristinWie ihr eine Vintage Ebay Kommode ganz einfach aufmöbelt! | DIY, Kommode restaurieren, aufarbeiten, streichen | Bilder von Juniqe | Glasschuh.com Blog aus Hannover von Lea Christin Wie ihr eine Vintage Ebay Kommode ganz einfach aufmöbelt! | DIY, Kommode restaurieren, aufarbeiten, streichen | Bilder von Juniqe | Glasschuh.com Blog aus Hannover von Lea Christin Wie ihr eine Vintage Ebay Kommode ganz einfach aufmöbelt! | DIY, Kommode restaurieren, aufarbeiten, streichen | Bilder von Juniqe | Glasschuh.com Blog aus Hannover von Lea Christin  Wie ihr eine Vintage Ebay Kommode ganz einfach aufmöbelt! | DIY, Kommode restaurieren, aufarbeiten, streichen | Bilder von Juniqe | Glasschuh.com Blog aus Hannover von Lea Christin

Was sagt ihr zu unserer überarbeiteten Kommode? Habt ihr selbst auch schonmal einem Möbelstück zu neuem Glanz verholfen oder wollt ihr das vielleicht auch mal machen? Ich bin gespannt auf eure Tipps und Erfahrungen!

 

Die drei Bilder mit Holzrahmen wurden mir auf meine Anfrage hin kostenlos von Juniqe zur Verfügung gestellt.


Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann lies bitte hier weiter. Danke, dass du uns unterstützt!



Tags from the story
, ,
More from Lea Christin

Ein Tag in den Designer Outlets Wolfsburg

[Anzeige] Ich habe diesen Blog vor sechs Jahren angefangen, weil ich Mode...
Read More

4 Comments

    • Dankeschön meine Liebe!
      Das ist wirklich gar nicht so schwierig und mit ein wenig Übung kommt man auch schnell rein :) Jetzt würde ich am liebsten noch eine Kommode aufarbeiten, weil es so Spaß macht!

      Liebst ♥
      Lea Christin

  • Super toller Blogpost, und ich finde mich da selbst drin wieder – naja eher passiv :D Ich wollte auch schon immer ein altes Möbelstück wieder aufhübschen, auch in weiß… aber ich hab es noch nie gemacht :(
    Ich habe außerdem eine ähnliche Vorstellung, wie ich gerne wohnen würde, wie du. Allerdings habe ich das noch nicht richtig umgesetzt, da ich bisher noch nirgends richtig „angekommen“ bin. Bisher sind alle meine Wohnungen eher auf Zeit, ich weiß also von Anfang an, dass ich dort nicht so lange wohnen werde. Daher gebe ich mir dann nicht so sehr die Mühe, alles super schön fertig zu machen… Aber ich freue mich schon darauf, eine Wohnung richtig schön einzurichten, wenn ich weiß, dass ich dort lange bleiben werde :)

    • Liebe Lisa,
      das verstehe ich nur zu gut! Ich habe bislang ja auch immer ein paar Jahre in WGs gewohnt und wusste, dass ich dort nicht so lange bleiben würde. Ich habe es mir aber trotzdem immer so schön wie möglich gemacht und mich von diesem Gedanken „ach das lohnt sich doch nicht“ verabschiedet. Es lohnt sich immer, sich wohl zu fühlen – egal für wie lange! Dadurch, dass ich es mir immer sehr schön gemacht habe, weiß man ja auch irgendwann sehr gut, was so der eigene Geschmack ist und wie man am liebsten lebt. Zum Beispiel habe ich früher noch viel mehr „rumstehen“ gehabt und bin jetzt wesentlich reduzierter unterwegs und setze Dekoration sehr dezent ein.
      Ich muss aber natürlich sagen, dass ich mich auf meine erste eigene Wohnung auch schon freue und diese auch schon in Gedanken einrichte! :)

      Liebst ♥
      Lea Christin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.