Über Schwestern und Regenwetter

Am Sonntag sind wir gerade auf dem Weg zum Café als es auf einmal heftig anfängt zu regnen. Meine Schwester und ich drücken uns unter dem Regenschirm eng zusammen und stolpern lachend weiter über die nassen Wege bis hin zum Black Apron, vor dem uns Anna schon erwartet. Wir gehen rein und schütteln den nassen Regenschirm aus. Drinnen empfängt uns Wärme und die gemütliche Atmosphäre eines schicken Cafés voller Studenten, die wie wir vor dem Regen geflüchtet sind und sich bei Kaffee und Kuchen aufwärmen. Wir bestellen uns Tee und Bananenbrot und lassen uns an einem der Tische am Fenster nieder. Eigentlich wollten wir Fotos machen, aber da das Café bis auf den letzten Platz gefüllt ist, warten wir erst einmal ab und genießen unsere Heißgetränke.
Draußen fängt es an zu gewittern und während der Regen auf die Straßen prasselt sitzen wir gemütlich zusammen und reden über Kameras, Foto Equipment und Ideen, wie man dieses und jenes umsetzen kann. Vor allem meine Schwester freut sich, sich mit jemanden über die angesagtesten Kameramodelle zu unterhalten – ein Thema bei dem ich nur Bahnhof verstehe und meinen Blick durchs Café schweifen lasse….

Cafe-Schwestern-rosa-Top-10 Cafe-Schwestern-rosa-Top-7

Ich bin froh, dass ich meine Schwester beim Bloggen an meiner Seite habe. So schwierig auch manchmal die Zusammenarbeit oder Kommunikation ist – am Ende kann man sich doch immer wieder zusammen raufen und neue Ideen umsetzen, weil wir eben Schwestern sind und schon so mache Auseinandersetzung hatten. Während ich meinen Kaffee trinke, denke ich daran, wie gut wir uns doch immer wieder ergänzen, wie jeder seine Fähigkeiten einbringen kann. Denn auch wenn man die Arbeit meiner Schwester an diesem Blog nicht immer sieht, sie ist vorhanden. Hinter dem Großteil aller Bilder hier auf dem Blog steht sie und hat auf den Auslöser gedrückt, hat meine Haare gerichtet und geschaut, wie das Licht fällt, wo ich stehen und wie die Kamera eingestellt sein muss, damit alles klar und hell ist. Ohne diese Arbeit wäre ich aufgeschmissen! Nicht nur, dass ich mich kein bisschen mit ISO und Festbrennweiten auskenne, ich bin auch niemand der mit Kamera und Stativ losstiefelt und munter Bilder von sich selbst knippst, dafür bin ich einfach nicht der Typ.
Also setze ich weiterhin auf die Fotoleidenschaft meiner Schwester, freue mich über Menschen wie Anna, die genauso gerne fotografieren und mit denen sich der Kreis meiner wichtigsten Stützen für den Blog erweitert und gebe das zurück, was ich selbst leisten kann: Unterstützung bei der Outfitwahl, kreative Ideen und die Texte zum Bild.

Cafe-Schwestern-rosa-Top-6 Cafe-Schwestern-rosa-Top-8

Im März habe ich übrigens das letzte Mal Fotos im Black Apron zusammen mit meiner Schwester gemacht. Damals noch blond und mit meiner Maxwell Scott Bag! Diesmal wollte ich unbedingt Bilder mit meiner Schwester zusammen haben, vor allem meine Eltern freuen sich immer über Fotos auf denen wir Schwestern gemeinsam drauf sind. Ich finde Anna hat großartige Arbeit geleistet und ein paar tolle Fotos von uns geschossen!

Auf wen könnt ihr euch immer verlassen?


Shop the Look

Lea Christin:

Top – Mango
Schmuck – Accessorize, Crystal&Sage

Lisa Sophia:

Top – Reserved
Cardigan – H&M
Uhr – Daniel Wellington

Fotocredit: Anna Warga Fotografie

Vielen Dank an das Black Apron in Hildesheim!

Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! 

Tags from the story
, ,
More from Lea Christin

Vollkommen Meer

Mit großem Glück darf ich vielleicht bald ein Praktikum im Süden Frankreichs...
Read More

30 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.