Detox mit Kale and me – los gehts!

Anzeige Der Frühling ist perfekt dafür geeignet den Körper zu entgiften, eine kleine Pause einzulegen und nach dem langen Winter wieder richtig druchzustarten. Detox heißt hier das Stichwort: Drei Tage (oder auch länger, wer mag und durchhält) komplett auf feste Nahrung, Kaffee und Alkohol verzichten und alle wichtigen Nährstoffe durch frische, kaltgepresste Säfte zu sich nehmen. Auch ich war neugierig, habe mich informiert, welche Anbieter es gibt und welche unterschiedlichen Varianten von Detox Kuren.

Die letzte Woche konntet ihr es schon bei Facebook und Instagram lesen – ich hab eine Detox Kur getestet und zwar mit dem coolen Anbieter aus dem Norden: Kale and me. Wie genau die Kur bei mir abgelaufen ist, wie ich mich dabei gefühlt habe und mein Fazit verrate ich euch in einem ausführlichen Post. Heute geht es um Detox an sich, was man beachten muss und wie so eine Detox Kur mit Kale and me aussieht.


Detox – alle Posts in der Übersicht


detox-kale-and-me-glasschuh-4

Warum Detox?

Schon seit einigen Jahren ist das Thema Detox total angesagt und viele Anbieter tummeln sich auf dem Markt. Eine Detoxkur soll dabei helfen, alte Ernährungsgewohnheiten abzulegen, den Körper zu entgiften und einfach mal den Reset-Knopf drücken zu können. Durch den Verzicht auf feste Nahrung soll der Magen-Darm-Trakt entlastet werden und dem Körper Zeit gegeben werden, sich vollkommen auf das Reinigen zu konzentrieren.

Detox mit Kale and me

Nach einigem recherchieren bin ich auf die Saftkur von Kale and me Aufmerksam geworden – ein Anbieter aus Hamburg aus dem Norden, der seine Zutaten aus der Region bezieht – also fast bei mir um die Ecke! Nach dem ersten Kontakt, waren mir die drei Gründer Annemarie, Konstantin und David sofort sympathisch und ich habe beschlossen einen Versuch zu wagen. Meine Schwester und ich wurden mit jeweils 18 Säften – 6 Säfte à 3 Tage – versorgt und konnten loslegen.

prod_saftkur_bild

Ich finde es ziemlich erstaunlich wie viel Obst und Gemüse man während der Kur zu sich nimmt: Über 5kg Obst und mehr als 3,5kg Gemüse und das in drei Tagen! Wann habt ihr das letzte Mal so viel Obst und Gemüse zu euch genommen? Vermutlich noch nicht mal in den letzten 7 Tagen zusammen oder? ;)

Detox – kompliziert oder einfach?

Wenn ich mit Freunden über Detox rede, kommt häufig die Frage ob das nicht super kompliziert ist. Die Antwort darauf ist: Je nach dem, wie du deine Detoxkur gestaltest! Wenn du die Säfte bestellst und sie dir nach Hause liefern lässt, sparst du dir schon mal jede Menge Zeit und logistischen Aufwand, das Obst und Gemüse musst du schon mal nicht selbst schnippeln und pressen. Der “einfache Part” des Detoxen ist, dass du dir drei Tage lang keinerlei Gedanken übers Kochen machen musst. Die Säfte liegen nummeriert im Kühlschrank, alle zwei Stunden wird ein Saft getrunken. Wann wird es also kompliziert?
Detox wird kompliziert, wenn du denkst, dass du deinen Alltag ganz normal weiter ablaufen lassen kannst – Lernen, mit Freunden treffen, Fotos machen in der Stadt: Das wird kompliziert, vor allem in den ersten Tagen. Mein ausführlicher Bericht über meine Befindlichkeiten folgt noch – nur so viel vorweg: Ihr habt Hunger und Kopfschmerzen! Plant die Kur also entsprechend. Es sollte kein Abgabetermin anstehen, ein Referat oder eine Geburtstagsfeier. Legt euch die drei Tage Kur in eine Zeit, in der ihr entspannen könnt. Idealerweise verbringt man die Detox Kur zu Hause auf dem Sofa in Kombination mit langen, einsamen Spaziergängen in der Natur. Ein Trip in die Stadt, gleicht nämlich auch bei der besten Selbstdisziplin einer Selbstkasteiung. Ich sage nur: Laute Menschen und ganz viel Essen! Erst wenn man fastet, fällt einem auf, wie viele Menschen in der Stadt essen ;)

Also: Ob Detoxen einfach oder kompliziert ist, ist eine Frage der guten Vorbereitung und Planung! Nimmt man sich Zeit und entschleunigt auch gleichzeitig seinen Alltag, macht man es sich wesentlich einfacher.

detox-kale-and-me-glasschuh-2

Detox – die Checkliste

  • Drei Tage heraussuchen, an denen man abschalten kann, keine wichtigen Termine hat und an denen man sich voll und ganz auf sich selbst konzentrieren kann.
  • Die Detoxkur bestellen und sich einen Tag früher liefern lassen.
  • Den Kühlschrank möglichst leer räumen und die Schokoladen-und-Keks-Depots leeren.
  • Zwei Tage vorher: Grünen Tee, Zitronen und Gemüse, für ein leichtes Gericht am Tag vor der Kur, kaufen (Bio-Qualität!). Leichte Rohkost oder Gemüsesuppen essen.
  • Am Tag davor: Ebenfalls leichtes essen – Rohkost oder Suppen sind ideal um Heißhungerattacken vorzubeugen.
  • Die 3 Tage Detox: Morgens mit einer heißen Zitrone starten, das hemmt den Hunger. Den Anfang bildet natürlich Saft Nummer 1, anschließend trinkt man alle zwei Stunden möglichst langsam und bewusst einen Saft. Zwischendurch viel stilles Wasser, Grünen Tee oder Kräutertee.
    Tipp: Wenn gar nichts mehr geht und der Hunger unerträglich wird, kann man ruhig eine Banane essen, langsam und bewusst und jeden Bissen genießen – bloß nicht schlingen.
  • Tag 4: Langsam wieder feste Nahrung zu sich nehmen. Suppen sind ideal dafür. Anschließend können auch vollwertige Kohlenhydrate wieder eingebaut werden – bloß nicht sofort zur nächsten Dönerbude rennen ;)

detox-kale-and-me-glasschuh-12

Meine Erfahrungen mit der Detox Kur

Die Theorie haben wir abgedeckt, aber wie macht man sich tatsächlich während der Detoxkur? Welche Gedanken hatte ich dabei und wie habe ich mich gefühlt? Einen sehr persönlichen Einblick in meine drei Tage Saftkur gibts dann im nächsten Post – nur eins vorweg: Es ist nicht so gelaufen, wie ich es erwartet habe und meine Erfahrung kann man auch nicht als Paradebeispiel für eine gelungene Saftkur bezeichnen…

Wie sind eure Erfahrungen mit Detox Kuren? Habt ihr schonmal eine gemacht oder wollt ihr gerne mal eine machen?


Die Saftkur wurde mir von Kale and me zum Testen zur Verfügung gestellt – Alles was ihr lest beruht auf meiner Erfahrung und ist meine persönliche Meinung.

Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! 

Tags from the story
, , ,
More from Lea Christin

Farbe bekennen!

Ich habe mich verliebt.In ein unglaubliches wunderschönes Kleid. Die Farben, der Schnitt,...
Read More

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.