Meine Eindrücke vom Fashionbloggercafé 2016

Jede Menge coole Outfits, interessante Gespräche und ganz viele Leckereien – sowohl geschmacklich als auch optisch. Das war das Fashionbloggercafé, das gestern im Rahmen der gds in Düsseldorf stattgefunden hat. Größer war es als vor einem Jahr, voller und nochmal eine Spur interessanter – dank toller Partner, die mit ihren kreativen Ständen einen großen Teil des Fashionbloggercafés ausgemacht haben. Meine Schwester und ich haben die Stunden auf der Messe in vollen Zügen genossen und sind mit viel Input wieder nach Hause gefahren – unsere Highlights sowie unsere reflektierte Meinung lest ihr in diesem Post!

Unser Zeitplan auf dem Fashionbloggercafé

gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-3 gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-2

Da wir aus Hannover angereist und schon zum frühen Nachmittag abreisen wollten, hatten wir einen straffen Zeitplan für den gestrigen Tag. Er begann früh morgens um 5 Uhr im Bad – schminken, Haare locken, anziehen, übereilt aufbrechen, das übrige halt – um 6.44 Uhr ging unser Zug, um kurz nach 10 Uhr waren wir pünktlich am Düsseldorfer Bahnhof, sodass wir kurz vor 11 Uhr die Halle 10 auf der gds betreten konnten.

Dort begann direkt die Blogger Runway Show, die wir am Rande mit angesehen haben. 5 Blogger haben zu aktuellen Schuhtrends Outfits gestylt und diese an Models über den Laufsteg geschickt. Ein paar technische Fehler haben die Show hier und da gespickt, ansonsten war sie wirklich sehr professionell umgesetzt und die Outfits wirklich chic! Julia von Stylingliebe fiel durch ihre super coole Military Kombi auf und meine Schwester konnte einen Schnappschuss von ihr machen.

Als sich alle anstellten, um pünktlich um halb 12 auf die Fläche des Fashionbloggercafés zu stürmen, haben wir die Zeit genutzt, uns noch einmal in der Halle umgesehen und den Catwalk als kurze Outfit Location genutzt:

gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-5

Ich hatte mich für eine bequeme Kombi aus Culotte, Top und rosa Blazer entschieden, diesen Allrounder, sowie die schicken Ballerinas von Phase Eight, habe ich euch bereits in diesem Post vorgestellt – nun durfte beides erneut mit nach Düsseldorf. Ich wollte natürlich chic aussehen, aber auch den Tag entspannt genießen können und nicht die ganze Zeit an meinem Outfit herum zupfen. Die Culottes sind bequem, elegant und sehen auch zu flachen Schuhen sehr lässig aus. Zu hohen Schuhen habe ich sie in diesem Outfit aus dem Sommer getragen.

Die verschiedenen Angebote & Stände

gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-10

Unser erster Weg führte uns direkt zu Adriana Schrader-Lensdorf, die uns zuvor per Facebook mitgeteilt hatte, dass sie auf dem Fashionbloggercafé anzutreffen sei. Sie ist die Gründerin des Labels Lensdorf, die zeitlose und hochwertige Lederprodukte in Deutschland fertigen – und das hier bei uns in Niedersachsen. Natürlich mussten wir sie sofort kennen lernen, haben ein wenig gequatscht und sind uns einig, dass wir in Niedersachsen, was die Modebranche (aber auch das Blogger Engagement) angeht, schnell aufholen sollten, schließlich hat auch Hannover was Mode angeht, einiges zu bieten…

gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-11

Das Highlight meiner Schwester waren auf jeden Fall die leckeren Smoothies am Stand von Vita Coco. Ananas, Banane, Blattspinat und Kokoswasser wurden im Mixer zu einem wirklich leckeren Smoothie vermixt – meine Schwester ist glaube ich drei, vier Mal zum Stand und hat sich einen der leckeren Drinks gegönnt.

gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-9gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-21 gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-20

Da ich großer Popcorn-Fan bin, konnte ich bei Just Spices einfach nicht vorbei gehen. Hier bekam man eine große Tüte Popcorn und durfte sich die Geschmacksrichtung selbst aussuchen. Für uns hieß das ganz klassisch: Sweet Love. Eine witzige und leckere Idee, auch wenn mir klassisches Kino-Popcorn immer noch am Liebsten ist.

gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-19

gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-14 gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-15

Besonders gut gefallen hat uns auch die kleine Schminkpause am Stand von Inglot, hier haben meine Schwester und ich eine kleine Make-up Auffrischung bekommen und durften die brandneuen matten Farben der polnischen Marke testen. Lisa suchte sich ein kräftiges Aubergine aus, ich griff zu einem satten Fuchsia. Das Ergebnis war wirklich wunderschön und das professionelle Geschminktwerden hat ja auch was für sich. Leider mussten wir dann aber feststellen, dass sich die schöne Farbe nach Popcorn und Smoothie Genuss – und einem späteren Café Latte bei Starbucks – verabschiedet hat, sie hat sich sozusagen davon gekrümelt…

gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-16 gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-17

Trotzdem war der Stand ein absolutes Highlight und das unter anderen auch, weil meine Schwester gleich mal als Model herhalten musste und aus den verschiedensten Winkeln beim Geschminktwerden gefilmt wurde! Wir sind schon sehr gespannt, ob sie und ihre schön geschminkten Lippen dann in einem Clip zum Tag zu sehen sein werden!

gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-18

Neben den oben genannten Unternehmen gab es noch weitere Stände: Bei Alegory konnte man seine eigenen Absätze designen. Hier haben wir Jessika von Jessika Fashion dabei beobachten können, wie sie in liebevoller Arbeit ihren Absatz kreierte und auch viele andere Blogger tobten sich hier kreativ aus – der Stand war durchweg umlagert! Ähnlich sah es bei den schönen Schmuckstücken von made to love Jewelry aus! Zwischen süßen Arrangements mit filigranen Schmuckstücken konnte man seinen eigenen Traum-Schmuck mit der Chance auf Verwirklichung designen. Am Stand der Marke Caseable konnte man sein eigenes Smartphone-Case designen, auch hier gab es lange Schlangen von kreativen Blogger-Mädels.
gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-22#gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-8

Zum Schluss führte uns unser Weg noch an die Lillet-Bar, an der uns ein netter Barkeeper zwei Lillet Drinks servierte und wir das erste Bild für Instagram schossen. Das war der lustigen Aktion der Marke geschuldet, die einen Drucker installiert hatten, der Bilder mit dem Hastag #Lillet1762 beinah sofort ausdruckte. Jetzt haben meine Schwester und ich noch zwei kleine Andenken an den anregenden Tag und eine witzige Erinnerung an die Verrenkungen, die ich anstellen musste, um den weißen Hintergrund einzunehmen…

gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-23

Schön wars auf dem Fashionbloggercafé! Auch wenn wir nur wenige Stunden effektiv auf der Messe verbracht haben – die meiste Zeit des Tages saßen wir dann doch im ICE – war es ein spannender Tag, voll netter alter Bekannter, neuen Gesichtern und ganz viel Smalltalk. Ich schätze diese Events wirklich sehr – das Austauschen, Zusammenkommen, die dichte Anzahl an wirklich gut gekleideter Menschen und keine fragenden Gesichter, wenn man für Snapchat die ganze Zeit in sein Smartphone plappert (übrigens könnt ihr noch bis heute nachmittag unsere Erlebnisse auf Snapchat sehen! → Glasschuhwalk)

gds-fashionbloggercafe-2016-glasschuh-6

Ein wirklich bereichernder Tag ist mal wieder zu schnell vorbei gegangen. Es war dieses Jahr anders, lockerer, offener, ohne Workshops oder wirklich fester Termine. Trotzdem gab es die gewohnt entspannte und freundliche Atmosphäre und einfach ganz viele spannte Menschen auf einen Haufen!


Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann lies bitte hier weiter. Danke, dass du uns unterstützt!



Tags from the story
, ,
More from Lea Christin

Resist Anti-Aging Eye Cream von Paula’s Choice

Anzeige Lange Tage und Nächte am PC hinterlassen ihre Spuren. Manchmal sitze...
Read More

13 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.