Beauty: What’s in my Case?

Ich gehöre nicht zu den Menschen, die alle paar Monate ihre komplette Beautyroutine umkrempeln und ständig neue Dinge in ihr Beautycase einziehen lassen. Natürlich probiere ich hin und wieder ein paar Pröbchen aus und teste mich durch die Drogerieregale – trotzdem, in den meisten Fällen bleibe ich meinen Produkten treu. Das schont nicht nur meinen Geldbeutel, sondern vor allem meine Geduld und Zeit. Ich brauche eine Weile, bis ich mit neuen Dingen, sei es Wimperntusche oder eine Lidschattenpalette, warm werde. Zeit, die ich in der morgendlichen Hektik aber nicht habe, weswegen Proben und Neuzugänge grundsätzlich aufs Wochenende fallen.

makeup-frühling-blogger-1

Und dennoch hat sich seit dem letzten Post, doch ein wenig was verändert. Mein Make-up Case zum Beispiel ist neu. Das habe ich auch zum Anlass genommen, diesen Post zu schreiben. Ich habe es letzte Woche bei Douglas gekauft, da mein altes doch etwas in die Jahre gekommen ist und ich eins haben wollte, das etwas fester gebaut ist. Dieses hat eine schöne Form, alles findet seinen Platz und das metallisch glänzende Äußere gefällt mir auch ausgesprochen gut.

Pinsel & Puder


makeup-frühling-blogger-2

Erst seit meinem Geburtstag im Februar kann ich sagen, dass ich überhaupt so etwas wie eine Pinsel-Sammlung besitze. Davor hatte ich nur einen – den zweiten von links – für Bronzer und Rouge und einen ramponierten großen Puderpinsel. Jetzt habe ich einen wundervollen uderpinsel von Zoeva, genau wie einen Blender, ebenfalls von Zoeva. Außerdem habe ich von meiner Schwester einen Lidschattenpinseln von Ebelin bekommen.
Ja, ich bin nicht unbedingt großer Pinselfanatiker. Für mich sieht es irgendwie immer gleich aus und wenn man wie ich sehr viel unterwegs und und immer sein Make-up von A nach B schleppt, lernt man irgendwann puristischer zu denken. Ich bin so vollkommen ausreichend aufgestellt und brauche auch nicht mehr.

makeup-frühling-blogger-5

Schon seit Jahren bleibe ich was Puder angeht Manhattan treu. Ich mag hier einfach das Preis-Leistungsverhältnis und habe irgendwie auch wenig Interesse daran, hier irgendwie herum zu experimentieren. Vor Jahren durfte ich mal tolles Bobby Brown Loose Powder von meiner Mom aufbrauchen, was natürlich fantastisch war. Ich gebe aber lieber mein Geld für hochwertige Cremes und Seren aus, als 40€ alleine in Puder zu investieren. Wie seht ihr das?

Wimperntusche & Lidschatten


makeup-frühling-blogger-3 makeup-frühling-blogger-4

Seit über zwei Jahren kaufe ich immer wieder die False Lash Schmetterlingmascara von L’orèal nach. Mal die silberne mal die schwarze, je nach dem auch was die Drogerie gerade hergibt, wenn die Wimperntusche schon wieder alle ist. Hier merke ich jetzt auch endlich, dass ich was Make-up angeht wirklich gähnend langweilig bin. Schaut man sich den Post von 2013 an – es sind nur wenige neue Produkte dazu gekommen.
Unter anderen die Lidschattenpalette von NYX, die ich letzten Monat bei Douglas entdeckt habe. Ich hatte davor eine Palette meiner Schwester aufgebraucht, die mir aber etwas zu groß war. Da ich die Hälfte der Farben eh nicht benutze, musste eine kleine handliche Palette für den Alltag her. Da diese sowohl sehr schöne matte, als auch metallisch glänzende Farben beinhaltet, war es die perfekte Palette für mich.

Kajal & Co


makeup-frühling-blogger-6makeup-frühling-blogger-9

 

Auch bei meinen Kajal und Augenbrauenstift ändert sich seit Jahren nichts. Der Dior Kajal ist immer noch der selbe wie vor zwei Jahren. Ich benutze ihn anscheinend wirklich sparsam, da er immer noch ziemlich lang ist. Genauso wie der Augenbrauenstift von Yves Saint Laurent. Dieser hält bei mir genau ein Jahr und ich kaufe ihn jeden Januar neu nach. Es ist praktisch und ich komme gut damit zu recht. Ich muss natürlich gestehen, dass mich einige Youtubevideos schon das ein oder andere Mal verleitet haben zu einem Puder zu greifen, aber doch – ich bin YSL treu.
Eine Neuheit ist der They’re real push up liner von Benefit. Ich habe ihn letzten Dezember bei Douglas testen dürfen und denke etwas zwiespältig über ihn. Manchmal macht er wunderschöne präzise Eyelinerlinien im satten schwarz. Dann wieder bröckelt er nur, malt nicht richtig oder wenn in einem hellen grau. Wahrscheinlich muss man ihm einfach nur gut zureden und im richtigen Moment drehen. Dann bin ich auch wirklich angetan vom Ergebnis. Für langfristige Freude ist er mir allerdings zu wechselhaft – wie man erahnen kann, ich bin Fan von Beständigkeit.

weitere Helfer


 

makeup-frühling-blogger-7 makeup-frühling-blogger-8

Neben meinem Make-up habe ich außerdem immer diese vier Helfer bei mir: Anspitzer von Dior (ist bei jedem Kajal dabei) Pinzette, Pickelgel vom Dermasence und ein Wimpernserum von RevitaLash. Die ersten beiden Helfer sind vermutlich selbsterklärend zu den beiden anderen ein paar Worte:
Ja, auch als Blogger kann man unter Pickeln leiden. Sie sind nervig, sie sehen doof aus und man ist ihnen meistens hilflos ausgeliefert. Ich habe jetzt den Dermasence Seborra Akutroller von den Super-Twins (meine Allroundhelferinnen bei Beautyproblemen!) empfohlen bekommen und sage den roten Fieslingen im Gesicht den Kampf an. Der Akutroller kommt ganz ohne Alkohol und reizende Stoffe aus und zeigt sehr gute Wirkungen. Ich freue mich auf jeden Fall sehr darüber und kann ihn euch auch nur ans Herz legen. Es gibt ihn in vielen Apotheken für um die acht Euro – im Internet nicht bestellen, hier kostet er auch gerne mal mit Versandkosten zwanzig Euro.

Mit meiner Mutter benutze ich nun seit zwei Jahren das Wimpernserum von RevitaLash. So ein Fläschchen kostet natürlich ne ganze Stange Geld und hält so ca sechs bis neun Monate, was ich aber in Ordnung finde. Ich habe schon mein Leben lang sehr kurze, gerade Wimpern und sogar ein kleines Loch im unteren Bereich. Durch das Serum sind meine Wimpern nun wundervoll lang und geschwungen und sogar die kleine Lücke ist verschwunden – ich weiß im Grunde First World Problems, aber ich fühle mich nun wesentlich wohler mit einem vollen Wimpernkranz.

das Highlight


 

makeup-frühling-blogger-10

Im letzten Monat durfte mein zweiter MAC Lippenstift bei mir einziehen. Rebel heißt er und es ist eine ganz außerordentlich schöne Farbe. Ohne Concealer ist er satt lila, mit Grundlage leuchtet er strahlend pink. Bei diesem Outfit habe ich ihn getragen und immer wenn mir nach etwas Glamour ist, greife ich zu meinem Lippenstift und es sieht alles schon viel besser aus. Ich weiß auch nicht, aber Lippenstift ist einfach magisch. So sehr ich es mag meine Augen zu betonen, so sehr liebe ich es doch auch meine Lippen auszumalen.
Meine beste Freundin hat mir Dienstag ihr neues Highlight gezeigt: Ein knalliges Pink von Dior. Ein absoluter Traum, da die Hülle auch nochmal wesentlich schöner und hochwertiger ist – und ich weiß wovon ich spreche, schließlich nenne ich fünf Chanel Lippenstifte mein eigen.

Was fehlt?


Ja ist es euch aufgefallen? Kein Make-up kein Concealer. Das was ich da noch in den Tuben habe, ist einfach absolut nicht Foto tauglich. So Leid es mir auch tut, das tue ich euch nicht an. Zur Zeit benutze ich noch die Dream Pure 8 in 1 BB Cream in Hell von Maybelline. Allerdings überlege ich diese mal auszuwechseln, eventuell gegen eine von L’orèal oder sogar etwas hochwertigeres. Ich bin mir unsicher, könnt ihr mir etwas empfehlen? Ihr seht, ich kann mich auch mal öffnen, was neues im Make-up Case angeht…

 

Was sagt ihr zu meiner doch recht kargen Make-up Auswahl – wie sieht es bei euch aus? Mehr oder weniger?

Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! 

Tags from the story
,
More from Lea Christin

A Corset Story

Anzeige Kennt ihr das, wenn ihr in einem Moment total begeistert von...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.