What’s in my bag – festival special

Morgen fahre ich zu Rock im Park. Ich freue mich schon riesig auf die tollen Tage und die Musik – einziges Problem, dass ich hatte: Was zum Teufel muss ich alles einpacken? Um euch die Sache in dieser Hinsicht zu erleichtern, zeige ich euch jetzt einen Teil von den Sachen die ich mitnehme und gebe euch außerdem eine Liste zur Hand mit einer hilfreichen Übersicht, um top ausgerüstet in die Festival Saison zu starten!

Mitnehmen werde ich diese zwei Kleider. Wir werden zum Glück laut Wetterbericht nur gutes Wetter haben. Aber auf so einem Festival feiert man bis spät in die Nacht. Da ist ein Kleid praktisch. Jacke überziehen und Strumpfhose für die Beine und schon ist man für die etwas kühlere Nacht gerüstet.

Cutoutkleid_HM

Regnen soll es dieses Wochenende nicht, aber dennoch nehme ich meine Regenjacke mit. Praktisch, wenn ihr wisst, dass es regnet, ist ein Regencape. Besorgt euch eins vorher oder direkt auf dem Festivalgelände. Wenn es regnen  sollte, lasst euch dadurch die Stimmung nicht vermiesen! Knallbunte Gummistiefel heben die Laune!

Zusätzlich zu den beiden Kleidern, nehme ich meine Lieblingsshorts mit. Dazu trage ich ein Linkin Park T-Shirt, die auch bei Rock im Park auftreten, und zwei weitere T-shirts.

LinkinPark_jeansshort DSC_0840

Wenn es Abends kälter wird, werde ich diesen langen Cardigan von Vila tragen.

TIPP: Nehmt keine neuen oder hochwertigen Klamotten mit. Es ist wahrscheinlich, dass diese beschädigt oder dreckig werden. Außerdem schleppt nicht euren ganzen Kleiderschrank mit und beschränkt euch nur aufs Nötigste! Alle anderen laufen genauso verlottert rum wie ihr, ein Festival soll Spaß machen und ist keine Modenschau ;)

Leoprint_longcardigan

An Kosmetik nehme ich so wenig wie möglich mit. Ganz wichtig, bei diesem heißen Pfingstwochenende Sonnencreme! Und da ichs bunt mag, hab ich mir die Nivea Sun Kids besorgt. Außerdem bin ich etwas Sonnenbrandanfällig, deswegen ist die AfterSun-Creme für mich unersätzlich, die ich nur empfehlen kann. Wenn ich dochmal etwas rot geworden bin, verschafft sie mir eine kleine Abkühlung und die Haut erholt sich schnell. Nehmt nicht eure großen Shampooflaschen mit! Benutzt lieber Proben oder Reisegrößen.

DSC_0842

Ich geh immer gerne auf Nummer sicher. Ich glaube, dass hat damit zu tun, dass ich letztes Jahr in England krank geworden bin und rein gar nichts mit hatte. Zum Glück gibt es auf Festivals ja immer ein Sanitätszelt. Für mich ganz wichtig. Fenistil. Extrem gut gegen Mückenstiche. Dann Otovowen gegen Ohrenschmerzen und Bronchicum gegen Halsschmerzen. Iberogast und Imodium gegen Bauchschmerzen und Durchfall. Traumeel ist für die Gelenke oder blaue Flecke. Hilft also ähnlich wie Diclofenac. Das hab ich übrigens auch dabei! Dann noch Desinfiktionszeug für die Toilettengänge. Ganz schön viel, denkt ihr? Von wegen! Ihr werden froh sein, dass ihr so viel dabei habt!

Reiseapotheke

Wichtig ist natürlich auch, dass man es Nachts so warm und bequem wie möglich hat. Ich hab mir den Schlafsack und die Schlafmatte von HI-TEC geholt. Diese sind momentan in der Treueaktion von Real dabei, da habe ich natürlich gleich zugeschlagen. Von ein paar Freunden habe ich dazu die Treuepunktehefte bekommen, da ging das fix und günstig!

Schlafsack_Schlafmatte

Dies ist nur eine kleine Auswahl, natürlich braucht ihr auch noch jede Menge Zeltzubehör, Unterwäsche, Socken, Schlafanzug, dann natürlich ein paar Dokumente und, und, und…Aber im Großen und Ganzen werde ich morgen so gut gerüstet aufs Festival fahren!

Damit ihr es ein wenig einfacher habt, habe ich euch meine Packliste mal ein wenig hübsch zusammen gestellt – ihr dürft sich euch gerne runter laden:  Packliste Festival Spezial

Werde ich euch dort womöglich treffen? Auf welche Festivals geht ihr dieses Jahr?

Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! 

Tags from the story
Written By
More from Lisa Sophia

Angoulême: la Chocolaterie

Am Montag, und damit auch unser letzter Tag in Angoulême, sind wir...
Read More

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.