What’s in my Bag – Special

Ich wurde schon sehr häufig auf meine Tätigkeit als Messehostess angesprochen. Von euch, aber auch von Leuten aus meinem direkten Umfeld. Ich habe mir gedacht, dass ich hier einfach mal von meinen bisherigen Erfahrungen berichte, aber Achtung: Ich arbeite ohne Agentur und eher selten, da ich mir meine Jobs sehr gezielt und differenziert aussuche. Vielleicht überlegen einige von euch ja auch mal als Messehostess zu arbeiten, für die habe ich ein paar Tipps. Alles verbunden mit einem kleinen Einblick in meine Tasche, voll mit Dingen die ich für die CeBIT so brauche…

PRO

1. Es gibt gutes Geld für eine vielseitige, anspruchsvolle Arbeit, die (meistens) viel Spaß macht, da man mit tollen Leuten zusammen arbeitet.

2. Man arbeitet sich für eine Woche lang in ein Thema ein und erzählt viel darüber. Ja das steht bei Pro, denn ein kommunikativer Mensch, der sich gerne den ganzen Tag den Mund fusselig redet, sollte man schon sein.

3. Die familiäre Atmosphäre auf dem Messegelände ist einfach immer super. Man tauscht sich mit anderen Hostessen aus und kriegt bei anderen Ständen jede Menge zu Essen, was umsonst, je nach dem, was so angeboten wird…

CONTRA

1. Du stehst. Bei 10 Stunden Arbeit mindestens 9 davon. Ich hatte noch keinen Job, wo ich nur sitzen durfte, solls aber auch geben.

2. Du lächelst. Abends hat man da schonmal nen Krampf. Aber wenn man viel lächelt, kriegt man (meistens) auch viele Lächler zurück und das ist schön.

3. Ich hatte oben schon erwähnt, dass ich sehr differenziert schaue, welchen Job ich annehme. Es gibt aber auch einen Haufen unseriöser bzw. Jobs dich ich persönlich nicht annehmen würde. Generell ist bei allem so ab 15€ pro Stunde irgendwo ein Haken. Dann muss man z.B. hautenge super kurze schwarze Kleidchen und super hohe Schuhe tragen. Es ist einfach so, dass man schon viel angemacht wird, dann muss man das durch billige Kleidung nicht auch noch provozieren.

inmybag_1

So, what’s in my bag?

was nehme ich für eine Woche Messearbeit also täglich mit aufs Messegelände? Abgesehen von zwei unterschiedlich hohen Paar Pumps (hin gehe ich natürlich in Sneakern), sind mir folgende Dinge noch seeehr wichtig:

  • Basics: Portemonnaie, Handy, Schlüssel, alles natürlich sehr wichtig. Übrigens war ich lange auf der Suche nach einem tollen neuem Portemonnaie und habe endlich ein wunderhübsches gefunden, mehr dazu diese Woche!
  • für Notfälle: Taschentücher, Desinfektiontstücher, Tampons, Pflaster irgendjemand braucht immer was, oder die Blasen an den Füßen wollen verarztet werden. Übrigens sind diese tollen dicken Blasenpflaster auch sehr nützlich, die werde ich aber Anfang der Woche noch kaufen.
  • Beauty-Check: Puder, Concealer, Lipgloss, Labello, Deo, Haarspray, Parfum, Haargummis, Handcreme. Denn sicher ist sicher, und zwischen durch sollte man sich schon mal wieder frisch machen.
  • Essen & Trinken: Es gibt zwar immer etwas, trotzdem habe ich gerne noch eine extra Wasserflasche und Notfallkekse dabei, wenn mich der Hunger z.B. auf der Rückfahrt überfällt.
  • Timer und Kuli: Es gibt immer was zum aufschreiben und notieren.

Meine Begleitung für die Woche ist meine geliebte Guess Tasche, die ich mir vor ca. einem Jahr gegönnt habe. Hier habe ich sie vorgestellt.

So ich hoffe ich habe ein paar Fragen beantwortet, wenn noch welche aufkommen sollten, dürft er sie mir gerne jeder Zeit stellen. Entweder hier in den Kommentaren oder auch gerne über meinen ask-account!

Übrigens, mein Def-Shop Giveaway ist heute zu Ende gegangen!
gewinner

Herzlichen Glückwunsch! Eine E-mail ist unterwegs!

ich habe es das erste mal mit RaffleCopter probiert und bin sehr zufrieden gewesen, ich glaub so mach ich das jetzt häufiger, wirklich sehr bequem :)

Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! 

Tags from the story
,
More from Lea Christin

Augenringe – was kann ich tun?

Anzeige Wenn etwas nach einer langen schlaflosen, duchzechten Nacht aussieht, dann sind das...
Read More

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.