Farbrausch

 christin_2

Ein Grund, warum ich mir die Spitzen blond färben wollte, war, dass ich sie mir nun auch richtig schön bunt machen kann. Dazu habe ich mir ein Set Haarkreide gekauft, die ironischerweise auch auf dunklem Haar wirken.
Allerdings hatte ich eine etwas verklärte Vorstellung davon, wie diese Farbe aufs Haar kommt. Gaaaanz einfach hieß es auf der Packungsanleitung. Einfach die beigelegten Coiffeurhandschuhe überstreifen und die Kreide von oben nach unten ins feuchte Haar einarbeiten. Allein dieser Schritt war leichter gesagt als getan. Ich nahm ein harmloses Türkis zur Hand und legte los. Erst war das Haar zu trocken (denn unbedingt darauf achten, dass die Haare nicht zu nass sind), dann waren sie nass und die Kreide flutschte nur so durchs Haar, allerdings landete die Farbe auch überall sonst im Badezimmer.

christin_1

Das Waschbecken war nach der zweiten Farbe tintenblau gesprenkelt und meine Haare sahen ungepflegt wie bunte Dreadlocks aus. Also nahm ich noch ein kräftiges pink und zog ein paar Highlights in die Mähne. Nun sollte man das Haar trocknen lassen.

Von Föhn stand zwar nirgends was, ich bediente mich aber trotzdem daran und merkte schnell, dass das Ergebnis irgendwie…ekelig werden würde. Also nicht vom Aussehen her. Da war die Kreidefarbe genauso wie sie aussehen sollte. Schön pastellig weich. Aber wehe man fasste das Haar an! Jetzt sollte es zur Fixierung noch geglättet werden. Ein äußerst schwieriges Unterfangen, da das Haar total zerzaust war und noch nicht mal ein Kamm Abhilfe verschaffen konnte. Durch die Kreide (hallo Kreide!) wurde das Haar ganz stumpft und spröde, verfilzte schon beim kleinsten Verwuscheln und fühlte sich, sagen wir mal, sehr unangenehm an. Auch nach dem Glätten und Besprühen mit Haarspray wurde es nicht besser. Selbst Spitzenfluid und Pflegespray brachten nicht den gewünschten Effekt. Es half ja alles nichts. Ich nahm es so hin, schnappte mir meine Schwester und gemeinsam gings raus zum Foto schießen. Denn das war ja der eigentliche Sinn dieser haarsträubenden Aktion.

   christin_5dipdye_collagechristin_6christin_7

Für zukünftige Shootings werde ich die bunten Farben wohl noch häufiger heraus kramen. So richtig viel sehen kann man auf den Fotos jetzt zwar nicht, aber wir haben zur Zeit auch einfach nur eine durchschnittliche Kamera zur Verfügung, da der Akku der Spiegelreflex meiner Schwester unauffindbar ist.

Für den Alltag sind diese Farben wohl überhaupt nicht geeignet. Denn trotz “Fixierung” durch das Glätteeisen, hatte ich das Gefühl mich nirgends anlehnen zu dürfen. Ich trage sie jetzt also die ganze Zeit hochgeschlungen als Dutt. Denn das muss man den Farben lassen: Griffig sind die Haare nun allemal…

Ich habe meine Haarkreide übrigens aus einem Frisörbedarf. Es gibt die Packung mit 24 Farben allerdings auch online z.B. bei Amazon hier für den gleichen Preis von ca. 25€.

Gleich wasch ich mir das Farbwunder wieder aus den Haaren und werde meine Mähne dann erst einmal mit einer Maske verwöhnen und die nächsten Tage schonen, die stehen, glaub ich, nicht so auf den Farbkastenlook.

Wie findet ihr buntes Haar? Witziger Hingucker oder selten doofer Trend?

abgrenzung_2

VOR ZUM NÄCHSTEN POST ZURÜCK ZUM LETZTEN POST

Facebook // Frag mich was! // Kleider kreiseln


Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann lies bitte hier weiter. Danke, dass du uns unterstützt!



Tags from the story
, , ,
More from Lea Christin

RosaRot – Uni Outfit

Guten Abend ihr Lieben!Ich komme gerade aus meiner letzten Vorlesung am heutigen...
Read More

8 Comments

  • Vielen dank für dein kommentar :) ich habe das mit photoshop bearbeitet ;)
    dein blog ist hammer schön, so vom design habe ich das noch nie gesehn. ich bin begeistert :)
    liebe grüße

  • Hahaha, musste gerade echt schmunzeln, was man denn manchmal alles für ein wenig Abwechslung tut. Aber allein wenn ich mir vorstelle, wie sich meine Haare danach anfühlen, bleibe ich lieber bei meinem schlichtem braun! :-D

    Ein Hingucker ist es aber allemal!

    Hab ein wunderbares Wochenende!

    Liebster Gruß vom Uhu! ;-)

  • Hey,

    die fotos sehen total gut aus!
    bunte haarspitzen gehören definitiv zu den dingen, die man wenigstens einmal ausprobiert haben sollte. Ich persönlich habe ein Farbspray benutzt, hat nicht ganz so viel chaos angerichtet, die haare waren danach aber einfach nurnoch strohig…

    liebe grüße, marlena
    http://www.rotekatze.blogspot.de

  • Liebe Christin!

    Nein illegale Fälschungen sind das nicht! Diese Sachen kommen meist aus der gleichen Produktion wie die “echten” Zara sachen. Entweder es ist B-Ware, Ware aus vorigen Saisonen oder viele lassen auch die Maschinen auch über Nacht weiterlaufen und verticken das dann auf ebay. Das einzige was eben oft anders ist sind die Etiketten! Sie geben ja den richtigen Markennamen in der Beschreibung nicht an! Und manchmal hat man sogar auch Glück und es steht wirklich Zara drin! :-)

    Jedenfalls habe ich bis jetzt noch keinen Unterschied zu den Artikeln aus dem Zara Shop erkennen können!
    Du kannst auch von deinem Bankkonto einen Betrag auf dein Paypal Konto überweisen und mit diesem Guthaben dann einkaufen! So hab ich das gemacht als ich noch keine Kreditkarte hatte!

    Tolle Bilder sind das von dir! Deine Haare sehen auch klasse aus, wär allerdings nichts für mich :)

    Liebe Grüße,
    Verena von http://www.whoismocca.com

    PS: Bei mir kann man gerade einen Gutschein im Wert von € 100,- von sarenza.de gewinnen!

    • ahh, na wenn das so ist :D Hätte mich jetzt auch gewundert, aber ich denke mal das ist schon so ne grauzone…
      Ja, das mit dem Betrag überweisen hab ich mir auch schonmal überlegt, doch meistens war das dann so, dass das gute Teil schon wieder ausverkauft war (auf Asos und Co z.b.) und ich mich dann geärgert hatte, weil das Geld ja erst so zwei tage später auf dem konto ist…naja, man wird sein geld auch woanders los :D
      Danke auf jeden Fall für deine ausführliche Antwort!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.