…und was will ich?

Glasschuh selbst ist noch sehr jung. Ihn gibt es erst knapp zwei Monate, auch wenn ich schon seit insgesamt 2 Jahren  blogge und mittlerweile über 200 Posts geschrieben habe. Daher ist es an der Zeit, ein Resümee zu ziehen!
So Identitätsprobleme hat ja jeder einmal. Man fühlt sich in alte Strukturen festgefahren, sieht womöglich keinen Sinn mehr, in dem was man tut. Das Problem habe ich in der Form Gott sei Dank nicht. Klar gibt es immer mal wieder kleine Tiefs, wo man grübelnd in den Schlaf sinkt. Meistens wache ich dann aber mit einer Lösung auf.
Ich habe viel eher das Gefühl, zu sehr abhängig von der Meinung anderer Menschen zu sein. Sei es jetzt von Personen, die mir sehr nahe stehen, Leute die ich erst seit kurzem kenne oder die ich noch nie gesehen habe.
Mir bedeutet mein Blog sehr viel und mir ist klar, dass ich sehr viel Herzblut hinein stecke und dadurch auch sehr sensibel auf die Meinung anderer reagiere. Positiv wie auch negativ versteht sich.
Dann kommen liebevoll gemeinte konstruktive Kritik oder nicht ganz ernst gemeinte Sprüche und ich muss schlucken.
Nehme ich das alles zu ernst? Ich identifiziere mich 100%ig mit Glasschuh. Ich habe ihn so gebaut und schreibe ihn so, wie ich es mir vorstelle. Ich habe mir beim Umzug gesagt: Du wirst hier genau das machen, was du willst! Dein Baby wird dieser Blog – und das ist er auch geworden…

DSCF0992

Ich habe mich bei dem e-course von magnolia electric angemeldet. Dies sehe ich als Investition. Ich möchte besser werden in dem, was ich tue. Inspiration, Motivation und gute Tipps bekommen und diese umsetzen. Gleich die erste Lektion hat mich zum Nachdenken angeregt – und zum Schreiben, wie ihr seht. Ganz so falsch kann es also nicht gewesen sein ;) Ich freue mich auf die nächsten Wochen, ich werde nämlich alles peu á peu durchlesen, auch wenn es mich reizt, alles gleich zu erfahren, aber mein Studium soll ja auch nicht leiden.

Wie sieht sie nun aus, meine Vorstellung vom weiteren Weg?
Ich möchte einen Weg finden zwischen Persönlichkeit und Ehrlichkeit und eigene Gedanken in den Blog einfließen lassen. Dabei möchte ich nicht ZU persönlich werden, weil das für mein näheres Umfeld nicht zu tragen wäre. Ich möchte niemanden vergraulen und trotzdem gesellschaftliche Probleme ansprechen. So stell ich mir das vor.
Es drängt mich, über Dinge zu schreiben, die mich wortwörtlich ankotzen. Meine eigene Meinung zu formulieren und einen Standpunkt klar zu machen, ist mir wichtig. Leute die mich persönlich kennen, wissen, dass ich gerne und leidenschafltich diskutiere. Aber womöglich wirke ich mit meiner kritischen Haltung irgendwie unsympathisch oder zu zynisch, wer weiß?
Trotzdem meine ich, ich muss es nicht jedem recht machen, sondern eigentlich nur mir!
Aber Bloggen ganz ohne Leser, wäre kein Bloggen und ich will ja auch jemanden mit meinen Worten erreichen…

DSC_0155

 Auf der einen Seite möchte ich einen schönen, interessanten, gut lesbaren und mit vielen hübschen Dingen angereicherten Blog führen, den andere gern lesen und toll finden. Auf der anderen Seite möchte ich mehr Tiefe im Schreiben, richtigen Inhalt. Ich möchte mit dem Medium Bloggen Menschen erreichen und zum Nachdenken anregen. Mir ist es wichtig, zu erfahren, was ihr denkt. Ich möchte den Dialog mit euch. Das bereichert mein Leben. Häufig sehe ich lieblos zusammengeklatschte Bogs und denke mir “das kann doch nicht ernst gemeint sein!”. Dann sehe ich Blogs, die sehr schöne Bilder haben, aber sonst nichts. Mir ist es auch wichtig, gut angezogen zu sein. Das beinhaltetet noch nicht einmal, dass die Kleidung teuer sein muss, sondern nur, dass sie zum Typ passt, sauber und ordentlich ist.  Hierzu habe ich schon mehrfach Post geschrieben. Aber hirnlose Anziehpuppen sind wir auch nicht. Deshalb soll sich mein Blog von anderen unterscheiden. Er soll wie ein gut gefülltes Buffet sein. Jeder soll sich das nehmen, was ihm schmeckt.

So. Ich hoffe dass ich jetzt niemanden von euch verschreckt habe und ihr mich auch zukünftig mit viel Interesse und Neugier verfolgt.

trennlinie_1

Gestern endete meine Giveaway-Aktion und ich habe die Gewinner ermittelt!

Über Päckchen 1 darf sich Lena von if-i-could-turn-back-time-l.blogspot.de freuen!
Päckchen 2 geht an Anira von borntobealive-blog.blogspot.de

Herzlichen Glückwunsch ihr beiden! Ich kontaktiere euch aber auch noch per Mail ;)

An alle anderen: Nicht traurig sein, Das Armband könnt ihr euch bei der Leni ja auch einfach selbst bestellen und die Stoffbeutel werden in Zukunft wohl noch häufiger verlost!

Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! 

Tags from the story
,
More from Lea Christin

Rezept: Apfelrosen

An Muttertag wollten wir keine großen Sachen backen, wir hatten bereits ein...
Read More

1 Comment

  • Hey,
    das was du immer so schreibst finde ich soo super von dir,
    dass du auch Probleme ansprichst
    das macht nicht jeder.
    Und mal ehrlich? Ich glaube, dass dich deine Leser
    so mögen wie du bist oder denkst du nicht?
    Also ich meine,dass es meine tun.
    Jeder ist kritisch mit sich selbst und seinem Blog,
    das kann ich gut versetehen, aber nach einem Tief kommt auch ein Hoch
    und die Kritik die du bekommst soll doch nicht böse gemeint sein,
    es sind Ratschläge und wenn dich oder deinen Blog jemand beldeidigt,
    musst du nicht drauf hören, wie es die Stars auch machen.
    Mit Schlagzeilen stehen die in den Zeitungen, aber
    so ist das Buisness.
    Hoffe, dass ich dir vielleicht ein bisschen helfen konnte
    und herzlichen Glückwunsch an die Gewinner.

    Jeanette ♥
    von
    http://www.Lollipopsweetkiss.blogspot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.