Weihnachtsbäckerei

Hey ihr Lieben,

mit mir gehts langsam wieder bergauf, richtig fototauglich fühle ich mich allerdings noch nicht und das Wetter lädt ja auch nicht gerade für tolle Fotosessions ein.
Ich habe ein wenig das Gefühl, dass hier noch gar keine richtige Weihnachtsstimmung aufgekommen ist. Überall sehe Schneeflocken über den Bildschirm rieseln und süß gestaltete Adventskalender werden präsentiert. Anscheinend geht das bei mir komplett vorbei, obwohl ich persönlich ja schon ganz viel geschmückt habe und den ganzen Tag Weihnachtslieder höre (sehr zum Leid meines Freundes^^), deswegen habe ich mir gedacht, werde ich jetzt die ganze schöne Weihnachtsstimmung in diesen einen Post drücken, da für mehr einfach keine Zeit bleibt.
Wie meine Instagramfollower (@maritear) schon wissen, habe ich letzte Woche mit meinen Cousinen und meiner Schwester Kekse gebacken, ein paar Fotos sind dabei auch entstanden, die hier jetzt ihren Platz bekommen (:

Aber damit auch alles richtig schön unterstrichen wird, hier eines der Lieder, die ich mir zur Zeit am liebsten anhöre, so ein richtig schöner alter Klassiker, den ihr mit Sicherheit alle kennt und der bei mir sofort Weihnachtsstimmung erzeugt:

Wir haben ganz normale Butterkekse und Zimtsterne gemacht. Da ich aber keine Sternenplätzchenform hatte sondern nur tolle Elche, Igel und Schnecken von Ikea sind es nunmal keine Zimtsterne sondern Zimttiere geworden. Schmecken tun sie trotzdem sehr lecker.

Wir hatten an dem Nachmittag sehr viel Spaß und es war einfach super gemütlich so zu viert in meiner Küche zu hocken und Plätzchen zu backen (:

Was ist mit euch? Mögt ihr backen auch so sehr wie ich oder seid ihr eher Weihnachtsmuffel? Verratet es mir!

Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! 

More from Lea Christin

Outfit: french & rose

Gibt es eigentlich was schöneres als lange flatterige Röcke, die die Beine...
Read More

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.