Da einige unter euch vielleicht auch männlichen Geschlechts sind, bzw. einige unter euch einen Freund/Mann etc. besitzen, dachte ich mir: heute widme ich mich der anderen Spezies!
Und da meine große Leidenschaft der perfekte Schuh ist, fange ich auch gleich ganz unten an – bei den Füßen.

Mein Freund besitzt wunderbare Schuhe, ein wenig neidisch bin ich da schon. Weiches Leder, geschwungene Linien und kräfiges Design. Zwei meiner absoluten Lieblinge stelle ich euch heute vor:

Dieses Paar wurde von der spanischen Marke Neosens kreiiert. Die Schuhe dort werden noch richtig traditionell hergestellt und sind sehr hochwertig. Die Sohle dieses Schuhes ist zum Beispiel richtig genagelt wurden. Wo findet man das heute denn noch?
Ein klassischer Herrenschuh, der super zum neuen-alten Vintage-Look passt. Ach und zu den Chinos, die am Mann übrigens gar nicht so schlecht aussehen. Vielleicht kann sich das weibliche Geschlecht ja besser von diesem unvorteilhaften Trend lösen, wenn die Herren der Schöpfung diese für sich entdecken? Mein Freund besitzt auf jeden Fall ein wunderschönes Model in tannengrün, kombiniert mit diesem klassischem Schuh und einem weißen Shirt oder Hemd, wirkt das Outfit klassisch, modisch und individuell zu gleich – wenn ihr es nicht glaubt, bin ich gerne bereit, das komplette Outfit die nächsten Tage zu posten (:
( Schnürer von Neosens über Zalando ca. 150€ )

Diese beiden Hübschen sind aus dem Hause Bugatti, ein Unternehmen, das seit 1978 besteht und vor alle Männerschuhe – und Mode vertreibt. Seit neusten beglückt Bugatti allerdings auch die Frauenherzen. Typisch sind die detailverliebten Verzierungen, die hochwertige Verarbeitung und das angenehme Tragegefühl. Diese stylischen Schuhe werten jedes Outfit auf. Ob zur klassischen Jeans mit Shirt oder zum Anzug. Dieser Schuh ist ein echter Allrounder und ich liebe ihn dafür!

Mein Lieblingsoutfit mit ihnen besteht aus einer dunkelgrauen Jeans, zu einem lila Hemd und schwarzer Lederjacke, diese gibt dem Outfit die Coolness, die Schuhe verleihen Stil und Bodenstädnigkeit.
Ein perfekter Mix für jeden Mann! (Schnürer von Bugatti aus dem Designer-Outlet Wolfsburg ca. 90€)

Gerne werde ich euch die nächsten Tage noch weitere Schuhe aus dem männlichem Schuhschrank vorstellen, allerdings müssen diese erst noch geputzt werden, denn Schuhe für den Mann bleiben vor allem eins – Fußbekleidung!

Liebste Grüße Mari.

28. August 2011 1 comment
0 Facebook Twitter Google + Pinterest

Ach wie schön es ist doch wieder nach Hause zu kommen! Frankreich war wunderschön, aufregend und total anders  😉 Jetzt bin ich schon eine Woche wieder zu Hause und komme jetzt erst dazu meine Impressionen mit euch zu teilen. Leider konnte ich wegen Zeitmangel nicht ganz so viele Fotos machen, ich hoffe die paar, die ich euch zeige gefallen euch!

Der erste Schuss aus dem Bus, der mich vom Flughafen in Nizza zum Boot in St. Raphael bringen sollte. Ist Nizza nicht toll? Als ich die Palmen sah, verfiel ich sofort in eine euphorische Stimmung!

Der erste Blick von der Fähre auf St. Tropez. Das Wahrzeichen der Stadt – der Leuchtturm – ist auf dem Foto gut zu erkennen.
Schaut euch den blauen Himmel an! Als ich zu Hause los fuhr war der Himmel grau..

Auf der Fähre ist mir eins aufgefallen: Die Franzosen scheinen sich anscheinend auch an den Beinen zu rasieren.brr.
Und dieses Bein war keine Ausnahme! Ich musste das einfach mit einem heimlichen Foto für Deutschland fest halten.
Glatte Beine für Männer? Wie seht ihr das?

 Ich selbst habe nicht in St. Tropez gearbeitet, sondern in einem kleinen Dorf – Gassin – etwas entfernt von der prominenten Stadt. Seht ihr die Treppe? Jeden Morgen (und manchmal auch noch mehrmals am Tag! ) durfte ich sie hinab steigen, um mir frischen Croissant zu holen, aber dafür hab ich die kleine Sporteinheit gerne gemacht.
Das rechte Foto zeigt einen sehr romantischen Hauseingang des Nachbardorfes Ramatuelle. So sieht es in den Dörfern dort überall aus. Kein Wunder, dass so viele Touristen in den engen, verwinkelten Gassen umher streichen. Ich war da keine Ausnahme 😀

 Ein weiteres hübsches Städtchen, welches ich kennen lernen durfte, war Port Grimaud. Komplett durchdacht und malerisch angelegt, erinnert es an Venedig. Jedes Haus hat dort einen eigenen Bootsanleger. Wer mal in die Gegend kommt, darf nicht versäumen hier vorbei zu schauen!

Hier eines der wenigen Bilder, die es von mir aus Frankreich gibt. Wirklich schön, sind sie alle nicht geworden. Hier trage ich ein Kleid von H&M und vielleicht hätte ich meine Tasche für das Bild zu machen sollen ^^
Im Hintergrund seht ihr ein italienisches Restaurant, was hier unten zu den Raritäten gehört!

An meinem letzten Tag war ich dann auch noch mal in St. Tropez selbst und habe mir das Nachtleben dort angeschaut. Leider gibt es auch hier nur wenige Bilder, da meine Kamera irgendwann den Geist aufgab. Auf dem Foto seht ihr diese lustigen lebendigen Statuen, meist am Jachthafen zu finden.
– Hübsch nicht war?

Jaa, zwei Fotos habe ich dann doch noch von mir. Rechts seht ihr mich mit einem 14€ (!) Cocktail ohne Alkohol (!!) in der Hand, in einer angesagten Piano-Bar sitzen. Und das ist für St. Tropez noch nicht mal sehr teuer. Eigentlich wollten wir noch in den VIP – Room DER Club von St. Tropez gehen. Allerdings haben wir dann doch entschlossen, früher nach Hause zu fahren. Schließlich ging am nächsten Tag mein Flieger. Und in einen Club,wo ein Glas Wasser 25€ (!!!) kostet, muss man ja auch als „Normalo“ nicht unbedingt rein gehen. Links seht ihr mich ein wenig unscharf am Roller von Seraphina, einem sehr lieben Mädchen aus Bayern, die ich dort unten kennen lernte, lehnen. Ich trage dort übrigens auch ihr Kleid, ihre Schuhe und Ohrringe, weil ich fürs Party machen – vorausschauend wie ich nun mal bin, natürlich nichts dabei hatte. Danke an dieser Stelle noch einmal!

Und damit endet meine kurze Reise in den Süden Frankreichs, eine tolle Erfahrung die mir immer im Gedächtnis bleiben wird, auch wenn der Lebenstil und die Menschen dort ganz anders sind, heißt das nicht, dass man sich nicht weniger wohl dort unten fühlen kann.

Übrigens folgen die nächsten Tage weitere Posts, ich verspreche es 😉
Liebste heimreiser Grüße
Mari.

25. August 2011 3 comments
0 Facebook Twitter Google + Pinterest

Morgen früh werde ich im Flieger nach Frankreich sitzen und genau morgen um diese Uhrzeit meinen ersten Café au lait auf französischem Boden genießen. Ich bin schon richtig nervös.
Um mich auf die vielen neuen Eindrücke einzustimmen, habe ich eine kleine Auswahl an netten Mode-Impressionen zusammen gestellt. Lasst euch inspirieren – eigene Outfits frisch aus Frankreich werden folgen!

                                                                        Source: misspandora.fr via Maggie on Pinterest

                                                                      Source: moi-decor.blogspot.com via Anel on Pinterest
                                                          Source: unrequiteddreaming.tumblr.com via Erica on Pinterest
                                                                  Source: myvintagevogue.blogspot.com via Carmo on Pinterest

Ich hoffe es gefällt euch! Wünscht mir Glück!

Bisous Mari.

31. Juli 2011 2 comments
0 Facebook Twitter Google + Pinterest

Letztes Mal habe ich euch meine Lieblinge aus der neusten H&M Kollektion vorgestellt. Heute habe ich mit dem neuen Ankleideraum auf der H&M Seite herum gespielt und dabei ist dieses Outfit heraus gekommen:

Herbst-Look I

Wie ihr sehen könnt habe ich den Mantel und die Schuhe aus dem letzten Post verwendet und ich finde sie so angezogen noch viel schöner als vorher und freue mich jetzt wirklich darauf die Teile sobald wie möglich zu bestellen!

Was haltet ihr von dem Look?

Liebste Grüße Mari.

22. Juli 2011 2 comments
0 Facebook Twitter Google + Pinterest

Ich habe mich verliebt.
In ein unglaubliches wunderschönes Kleid. Die Farben, der Schnitt, einfach alles ist umwerfend. Ich habe es sofort als Outfit kombiniert – hier ist es:

Partyoutfit ce n'est pas grave
Partyoutfit ce n’est pas grave von Currantkiss mit Artikeln von Tosca Blu, zusammengestellt bei stylefruits.de

Kombiniert mit pinken High-Heels und einem grasgrünem Armband wird das Kleid zu einem atemberaubenden Hingucker. Das Pink der Heels findet sich im Kleid und auf den Nägeln wieder, einzig die schwarze Tasche steht im Kontrast zum Rest.

Wie gefällt es euch?

Liebste Grüße Mari.

19. Juli 2011 0 comment
0 Facebook Twitter Google + Pinterest

Mit großem Glück darf ich vielleicht bald ein Praktikum im Süden Frankreichs antreten, da ich zur Zeit mit allerlei Vorbereitungen und Uni-Bewerbungen komme ich einfach nicht dazu meine geplanten Posts zu machen.

Um euch die schwere Zeit der kreativen Pause so angenehm wie möglich zu gestalten, stelle ich euch einfach in der nächsten Zeit einige meiner Wunsch-Outfits vor.

Freizeitoutfit Aquarius
Freizeitoutfit Aquarius von Currantkiss mit Artikeln von BeYu, zusammengestellt bei stylefruits.de

Als kleinen Vorgeschmack auf das Meer an der Côte d’Azur habe ich ein Outfit basierend auf Türkis, Weiß und Beige erstellt. Blaues Meer und warmer Sand – ich kann es kaum erwarten!

Sonnige liebste Grüße Mari.

11. Juli 2011 3 comments
0 Facebook Twitter Google + Pinterest