Home Fashion Mom Jeans – Sexyness anders definiert

Mom Jeans – Sexyness anders definiert

by Lea Christin 13. Mai 2016 4 comments

Ich bin – wie viele andere von euch bestimmt auch – gerade mitten im Semester. Natürlich ist es ein echter Drahtseilakt die Balance zwischen Blog, Uni und sozialen Kontakten, sowie Zeit für sich selbst zu meistern und ziemlich häufig merke ich auch einfach, dass ich es noch nicht so ganz draufhabe. Irgendeinen Teil meines Lebens vernachlässige ich dann doch immer.
Anfang der Woche habe ich euch schon erzählt, dass ich die vorherige Woche den Reset Knopf gedrückt und ein paar Tage Detox mit Kale and me ausprobiert habe. Eine wirklich spannende Erfahrung, die ich mir ehrlich gesagt, ganz anders vorgestellt habe, als sie schlussendlich abgelaufen ist, mir persönlich aber trotzdem unheimlich viel geholfen hat – letzten Endes vor allem in meinem Umgang mit Essen & Genuss. Was die Uni betrifft, war die Saftkur leicht zu bewältigen. Zu der einen Stunde, die ich dank Feiertag letzte Woche nur hatte, konnte ich einen Saft gut mitnehmen, da die Größe der Flaschen ganz hervorragend in meine Maxwell Scott Bag Uni Tasche passt.

Mom Jeans, Streifenshirt, Outfit | Kale and me Detox | Maxwell Scott Bag | Uni Outfit |Glasschuh.com

Außerdem hat sich meine neue Mom Jeans als echte Uniform für die Tage in der Uni herausgestellt. Bequem, robust genug um Fahrrad zu fahren, lässig und passend für viele Kombinationsmöglichkeiten. Den Look, den ich euch heute vorstelle, trage ich zur Zeit super gerne, da er für mich so schön sommerlich leicht ist. Der Look ist schlicht, sportlich elegant und wird nur mit wenigen Accessoires ergänzt.

Mom Jeans, Streifenshirt, Outfit | Kale and me Detox | Maxwell Scott Bag | Uni Outfit |Glasschuh.com outfit-maxwell-jeans-detox-8 outfit-maxwell-jeans-detox-17

Die Mom Jeans kombinieren

DIe Mom Jeans ist eines nicht: Körperbetont. Eher eine Spur schlabberig umspielt sie unsere Beine. Nur in der Taile und vielleicht noch am Po darf sie eng anliegen, sollte dabei aber nie drücken, kneifen oder zwicken. Ich habe sie mir extra eine Größe größer bestellt (in einer bequemen 40 jawoll) damit ich mit der Mom Jeans auch in der Mensa zuschlagen kann und genug beinfreiheit fürs Radfahren habe. Warum sollte ich denn mit Platz für den Bauch geizen?

Kombinieren kann man sie zu fast allem. Ich liebe zur Zeit die Kombi mit weißem Streifenshirt oben und weißen Schnürschuhen unten. Das wirkt besonders harmonisch und frisch. Natürlich passen auch meine Birkenstocks hervorragend zu der Mom Jeans, hohe spitze Pumps wirken elegant, Boots sind eher was für den Herbst und wirken bodenständig und edgy. Obenrum kann genauso gut eine weite weiße Bluse zum Einsatz kommen, wie ein grober Strickpulli oder auch ein Shirt mit Blazer. Besonders wohl fühle ich mich, wenn ich das Oberteil vorne leicht in den Bund der Mom Jeans stecke, um meine Taile zu betonen. Man kann aber auch vollkommen auf die Betonung der Figur verzichten und die Mom Jeans bewusst figurlos tragen. Mit einem coolen Pulli oder einer weiten Bluse klappt das super! Jede kann ihre Mom Jeans so stylen, wie sie sich wohl darin fühlt – genau diese Attitude strahlt die Mom Jeans nämlich aus: Ich fühle mich wohl in meinem Körper und definiere Sexyness so wie es mir in dem Kram passt.

Ich habe nämlich, als ich die Hose getragen habe, gerade mit meiner Schwester meine beste Freundin von Bahnhof abgeholt. Sie meinte ich wirke jetzt ganz anders mit der neuen Frisur aber auch mit dieser Art von Jeans. Worauf ich meinte, dass so eine Mom Jeans ja nicht gerade sexy ist – wobei ich mich direkt selbst korrigieren musste, da sexy ja nicht automatisch klischeebehaftetes möglichst-viel-nackte-Haut heißt. Und auch meine Schwester und meine Freundin sahen in dem Outfit etwas ganz anderes: Selbstzufriedenheit, Taffheit und Bodenständigkeit. Drei Eigenschaften, die ich durchaus sexy finde – wie seht ihr das? 😉

outfit-maxwell-jeans-detox-13 outfit-maxwell-jeans-detox-25 outfit-maxwell-jeans-detox-3 outfit-maxwell-jeans-detox-9 outfit-maxwell-jeans-detox-18 outfit-maxwell-jeans-detox-10 outfit-maxwell-jeans-detox-16 outfit-maxwell-jeans-detox-26 outfit-maxwell-jeans-detox-23 outfit-maxwell-jeans-detox-21

Wie gefällt euch der Look? Tragt ihr auch gerne Mom Jeans oder ist das nicht so euer Fall?
Und welche Eigenschaften verbindet ihr mit dieser Jeans? 😉


Shop the Look:

Mom Jeans – H&M // sehr hübsches Modell gibts hier
Streifenshirt – Broadway // ähnliches Shirt hier
Schuhe – Georgio Venuti // weiße Plateaus hier
Laptop Tasche* – Maxwell Scott Bags // hier gibts das gleiche Modell
Haarreif – Bijou Brigitte // wunderhübsche Alternative hier
Fitness Tracker – Jawbone UP3
Detox Saft* – Kalvin Kale von Kale and me // hier bekommst du die Kur


Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann lies bitte hier weiter. Danke, dass du uns unterstützt!



You may also like

4 comments

Jessika 13. Mai 2016 at 16:02

Das Outfit sieht toll aus! Besonders die Kombination aus Mom-Jeans, die übrigens ein sehr schönes Exemplar ist, und dem Streifentop gefällt mir richtig gut! Gelungener Look!

Liebe Grüße

Jessika
http://www.jessikafashion.com

Reply
Lea Christin
Lea Christin 24. Mai 2016 at 19:23

Liebe Jessika,
vielen Dank! Die Mom Jeans gehört auch echt zu meinen Lieblingen 🙂

Liebst ♥
Lea Christin

Reply
Fee 15. Mai 2016 at 12:33

Tolles Outfit, der Haarreif steht dir sehr gut 🙂 Jaja, der Spagat zwischen Uni und Blog ist wirklich nicht einfach, ich kenn das…

Alles Liebe,
Fee von Floral Fascination

Reply
Lea Christin
Lea Christin 24. Mai 2016 at 19:24

Hallo Fee,
Danke! Dann war es ja richtig, dass ich ihn wieder hervorgeholt habe 😉 Ich muss mir immer wieder selbst sagen, dass ich mich nicht verrückt machen soll, dann kriege ich die Balance auch immer wieder hin…

Liebst ♥
Lea Christin

Reply

Leave a Comment