#Immerfürdichda – 125 Jahre Leibniz

[Anzeige] „Möchtest du noch einen Keks?“ Ich greife zur hellgelben Packung hinüber und lasse drei eckige Kekse auf meine Hand rutschen. „Danke.“ flüstert meine Freundin und greift sich einen. Ich streichle ihr weiter über den Rücken, während ihre Tränen langsam versiegen und der Schluckauf immer weniger wird. Sie seufzt ergeben, nimmt sich noch einen Keks und pustet sich eine hellblonde Strähne aus dem Gesicht. „So ein Dreckssack.“ Sagt sie noch trocken, während sie sich einen weiteren Keks stibitzt und mich endlich wieder lächelnd anschaut. Ich lächle zurück, nehme mir auch einen Keks und lasse mich zurück in die Kissen sinken. „Manchmal braucht man doch nur jemanden zum Zuhören…“ sage ich aufmunternd und bin froh, dass sich ihre blauen Augen nicht erneut mit Tränen füllen. „Ja.“ schnaubt sie leise. „Und deine Kekse – die helfen auch immer.“

leibniz-butterkeks-7

Die goldgelben Butterkekse von Leibniz sind für mich eine echte Kindheitserinnerung. Eine Erinnerung an lange Tage im Freibad mit Picknickdecke Keksen und Apfelspalten, eingemummelt in Mamas großem Badelaken. Oder an die vielen Kindergeburtstage an denen es nach Topfschlagen und Tassen bemalen immer „kalten Hund“ gab – Kuchen mit Butterkeksen und ganz viel Schokolade.
Jetzt als Erwachsene verbinde ich mit Leibniz nicht nur den leckeren Keks, der dieses Jahr übrigens schon 125 Jahre alt wird, sondern auch etwas anderes aus Hannover. Meine geliebte Universität, die den gleichen Namen trägt – wenn auch noch längst nicht so lange wie der Keks (auch wenn man dies vielleicht annehmen mag)! Jetzt esse ich meine Kekse in den Vorlesungen oder teile spät abends meine Kekse, wenn eine Freundin mit Liebeskummer vorbei kommt. Ich habe nämlich zwei Dinge für meine Freunde immer zu bieten: Ein offenes Ohr und einen gut gefüllten Keksvorrat. ;)

leibniz-butterkeks-3
always #lookslikeHogwarts

leibniz-butterkeks-5

Schon faszinierend wie viele Erinnerungen mit einem einzigen Namen verbunden werden. Vielleicht erinnert ihr euch an die Geschichte von vor 3 Jahren (so lange schon wieder her!), da hat das Krümmelmonster den berühmten goldenen Keks von Bahlsen gestohlen und an das Niedersachsen-Pferd vor der Leibniz Universität gehängt. Mit dieser Aktion ist also noch eine weitere lustige Geschichte rund um den Keks mit den 52 Zähnen dazu gekommen – zu den vielen einzelnen, ganz privaten Geschichten, die sich mit und um den Keks ereignet haben und jeden Tag kommen weitere dazu.

leibniz-butterkeks-2 leibniz-butterkeks-9

Auf die nächsten 125 Jahre lieber Leibniz Keks! Was verbindet ihr mit dem Orginal?


Sponsored Post


Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann lies bitte hier weiter. Danke, dass du uns unterstützt!



Tags from the story
,
More from Lea Christin

Beauty: Sonnenschutz

Auch wenn es draußen noch lange nicht danach aussieht: Der Sommer steht...
Read More

6 Comments

  • Ich musste wirklich schmunzeln, als ich „da hat Krümelmonster den Keks gestohlen“ gelesen und das Ganze für einen Scherz gehalten habe. Wie ist die Geschichte denn ausgegangen? Obwohl ich vor 3 Jahren schon in Hannover gewohnt habe, habe ich davon gar nichts mitbekommen. Eines muss man dem Dieb ja lassen: Er ist/war wirklich kreativ.
    Wie dem auch sei, ich mag die normalen Butterkekse mindestens genauso gerne, wie die mit Vollmilch. Wie schön wäre es, wenn es noch Kekse mit weißer Schokolade gab?
    Schöner Post jedenfalls.

    Liebst
    Jane von Shades of Ivory

    • Liebe Jane,
      Es gibt sogar einen Wikipedia Artikel über den Vorfall! Es ist damals wohl nichts rausgekommen und die Diebe sind weiter unbekannt. In zwei Jahren wissen wir vielleicht mehr, weil dann der Fall verjährt ist und die Diebe sich unbehelligt zu erkennen geben dürfen :)
      Ich finde die Butterkekse mit Schoki auch super lecker! Die kleinen habe ich auch fast immer zu Hause ;)

      Liebst ♥
      Lea Christin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.