Home Fashion 10 Keypieces – 50 Looks

10 Keypieces – 50 Looks

by Lea Christin 16. März 2016 18 comments

Ich hab nichts anzuziehen.
Einer der Sätze, der uns wohl mindestens einmal die Woche durch den Kopf schießt. Dabei ist der Schrank doch voll, nicht wahr? Voller Sachen, die wir alle mal ziemlich cool fanden, als wir sie gekauft haben. Doch manchmal weiß man einfach nicht, wie man sie kombinieren soll. Oder die Lieblingsjeans, zu der das Oberteil gepasst hätte, ist in der Wäsche.
Neulich bin ich auf eine Idee gekommen, eine Idee die mich letzte Nacht ziemlich lange wach gehalten hat. Wenn ich mir jetzt 10 Kleidungsstücke zusammen suche, wie häufig werde ich sie dann kombinieren können? Ein paar Überlegungen und drei Stunden später hatte ich sie dann: Eine Liste mit 50 Kombinationsmöglichkeiten. Und das sind bestimmt nicht alle! Einige, die mir schon in der Vorstellung als nicht harmonisch erschienen, habe ich schon weg gelassen. Wenn einige Kombis in der Realität dann doch nicht so passen – allein die Vorstellung, dass ich mit 10 Kleidungsstücken 50 Outfit kreieren könnte, hat mich schon überrascht. Neugierig? Ich verrate, wie ich das gemacht habe…

 

Die 10 Keypieces

Mir war schnell klar, welche zwei Kleidungsstücke als erstes zu meinen 10 Keypieces gehören sollten: Eine bequeme graue Jeggings, die ich erst kürzlich bei Calzedonia gekauft habe und ein gestreiftes, locker fallendes Shirt von Abercrombie & Fitch aus den Designer Outlets in Wolfsburg. Hinzu kam noch ein Velourslederrock, eine klassische weiße Bluse, eine Stoffhose – z.B. eine schwarze oder leicht gemusterte Stoffhose, wie meine Hahnentritthose – und außerdem ein Kleid, das leicht im Lagenlook zu kombinieren ist: Ein A-Linienkleid ohne Ärmel wie zum Beispiel dieses Verlourslederkleid oder dieses hellrosafarbene.
Bei den Schuhen sollten meine neuen weißen Schnürschuhe mit Plateau und meine geliebten Slingbackpumps im klassischen Chanellook als Keypieces auftauchen.

Hier also die gesamte Liste:

Die 50 Kombinationsmöglichkeiten

Outfit 1 Outfit 2 Outfit 3
– Shirt mit Streifen
– graue Jeggings
– Slingback Pumps
– Shirt mit Streifen
– weiße Bluse
– graue Jeggings
– Slingback Pumps
– Shirt mit Streifen
– schwarzer Blazer
– graue Jeggings
– Slingback Pumps
Outfit 4 Outfit 5 Outfit 6
– Shirt mit Streifen
– schwarze Weste
– graue Jeggings
– Slingback Pumps
– Shirt mit Streifen
– graue Jeggings
– weiße Schnürschuhe
– Shirt mit Streifen
– weiße Bluse
– graue Jeggings
– weiße Schnürschuhe
Outfit 7 Outfit 8 Outfit 9
– Shirt mit Streifen
– schwarzer Blazer
– graue Jeggings
– weiße Schnürschuhe
– Shirt mit Streifen
– schwarze Weste
– graue Jeggings
– weiße Schnürschuhe
– Shirt mit Streifen
– Velourslederrock
– Slingback Pumps
Outfit 10 Outfit 11 Outfit 12
– Shirt mit Streifen
– weiße Bluse
– Velourslederrock
– Slingback Pumps
– Shirt mit Streifen
– schwarzer Blazer
– Velourslederrock
– Slingback Pumps
– Shirt mit Streifen
– schwarze Weste
– Velourslederrock
– Slingback Pumps
Outfit 13 Outfit 14 Outfit 15
– Shirt mit Streifen
– Velourslederrock
– weiße Schnürschuhe
– Shirt mit Streifen
– weiße Bluse
– Velourslederrock
– weiße Schnürschuhe
– Shirt mit Streifen
– schwarzer Blazer
– Velourslederrock
– weiße Schnürschuhe
Outfit 16 Outfit 17 Outfit 18
– Shirt mit Streifen
– schwarze Weste
– Velourslederrock
– weiße Schnürschuhe
– weiße Bluse
– graue Jeggings
– Slingback Pumps
– weiße Bluse
– schwarzer Blazer
– graue Jeggings
– Slingback Pumps
Outfit 19 Outfit 20 Outfit 21
– weiße Bluse
– schwarze Weste
– graue Jeggings
– Slingback Pumps
– weiße Bluse
– graue Jeggings
– weiße Schnürschuhe
– weiße Bluse
– schwarzer Blazer
– graue Jeggings
– weiße Schnürschuhe
Outfit 22 Outfit 23 Outfit 24
– weiße Bluse
– schwarze Weste
– graue Jeggings
– weiße Schnürschuhe
– weiße Bluse
– Velourlederrock
– Slingback Pumps
– weiße Bluse
– schwarzer Blazer
– Velourlederrock
– Slingback Pumps
Outfit 25 Outfit 26 Outfit 27
– weiße Bluse
– schwarze Weste
– Velourlederrock
– Slingback Pumps
– weiße Bluse
– Velourlederrock
– weiße Schnürschuhe
– weiße Bluse
– schwarzer Blazer
– Velourlederrock
– weiße Schnürschuhe
Outfit 28 Outfit 29 Outfit 30
– weiße Bluse
– schwarze Weste
– Velourlederrock
– weiße Schnürschuhe
– Shirt mit Streifen
– Stoffhose
– Slingback Pumps
– Shirt mit Streifen
– weiße Bluse
– Stoffhose
– Slingback Pumps
Outfit 31 Outfit 32 Outfit 33
– Shirt mit Streifen
– schwarzer Blazer
– Stoffhose
– Slingback Pumps
– Shirt mit Streifen
– schwarze Weste
– Stoffhose
– Slingback Pumps
– Shirt mit Streifen
– Stoffhose
– weiße Schnürschuhe
Outfit 34 Outfit 35 Outfit 36
– Shirt mit Streifen
– weiße Bluse
– Stoffhose
– weiße Schnürschuhe
– Shirt mit Streifen
– schwarzer Blazer
– Stoffhose
– weiße Schnürschuhe
– Shirt mit Streifen
– schwarze Weste
– Stoffhose
– weiße Schnürschuhe
Outfit 37 Outfit 38 Outfit 39
– weiße Bluse
– Stoffhose
– Slingback Pumps
– weiße Bluse
– schwarzer Blazer
– Stoffhose
– Slingback Pumps
– weiße Bluse
– schwarze Weste
– Stoffhose
– Slingback Pumps
Outfit 40 Outfit 41 Outfit 42
– weiße Bluse
– Stoffhose
– weiße Schnürschuhe
– weiße Bluse
– schwarzer Blazer
– Stoffhose
– weiße Schnürschuhe
– weiße Bluse
– schwarze Weste
– Stoffhose
– weiße Schnürschuhe
Outfit 43 Outfit 44 Outfit 45
– A-Linien Kleid
– Slingback Pumps
– A-Linien Kleid
– Shirt mit Streifen
– Slingback Pumps
– A-Linien Kleid
– Shirt mit Streifen
– weiße Schnürschuhe
Outfit 46 Outfit 47 Outfit 48
– A-Linien Kleid
– schwarzer Blazer
– Slingback Pumps
– A-Linien Kleid
– schwarzer Blazer
– weiße Schnürschuhe
– A-Linien Kleid
– weiße Bluse
– weiße Schnürschuhe
Outfit 49 Outfit 50
– A-Linien Kleid
– Shirt mit Streifen
– schwarze Weste
– Slingback Pumps
– A-Linien Kleid
– Shirt mit Streifen
– schwarze Weste
– weiße Schnürschuhe

Ziemlich viele, nicht wahr? Manchmal ändern sich natürlich nur die Schuhe und so ist es natürlich noch etwas schwer sich genau vorzustellen, wie die Outfits dann getragen aussehen. Das kommt noch – versprochen! Mit diesem Post wollte ich euch nur eine erste Anregung dafür geben, wie viel man alleine schon mit 10 Keypieces kombinieren kann! Geht doch mal an euren Kleiderschrank und versucht ebenfalls 10 Keypieces heraus zu suchen und sie erst einmal ganz theoretisch in einer Tabelle zu kombinieren. Getragen mag das dann eventuell nochmal ganz anders kommen, aber so bekommt man ein Gefühl dafür, wie leicht es doch ist, den einfachen Satz „Ich habe nichts anzuziehen“ zu umgehen…

Fallen euch vielleicht noch mehr Kombinationen ein? Was sagt ihr zu dieser Technik?


Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann lies bitte hier weiter. Danke, dass du uns unterstützt!



You may also like

18 comments

Valérie von Life 40up! 16. März 2016 at 16:33

Das ist eine super Idee! Ich mag Listen und kann mir vorstellen, dass man so viel Zeit und Geld sparen kann, anstatt jeden Tag aufs Neue ratlos vor dem Kleiderschrank zu stehen. Ich werde mir diesen Post mal bookmarken und am Wochenende 10 Keypieces surfen gehen. 😉

Liebste Grüße,
Valérie

Reply
Lea Christin
Lea Christin 17. März 2016 at 17:09

Liebe Valérie,
vielen Dank! Freut mich sehr, dass dich mein Post so motiviert – ich bin gespannt auf deine Keypieces-Liste
Ich liebe Listen auch unheimlich gerne und freue mich immer, wenn ich die Möglichkeit habe, durch sie mein Gehirn etwas zu entlasten

Liebst ♥
Lea Christin

Reply
Melanie 16. März 2016 at 19:04

Ein toller Post und eine ganz tolle Idee! Du hast mich jetzt neugierig gemacht und mich dafür total begeistert! ich bin soooo gespannt!!!

ganz liebe Grüße
Melanie / http://www.inblushandblack.blogspot.de

Reply
Lea Christin
Lea Christin 17. März 2016 at 17:09

Liebe Melanie,
vielen Dank! Das freut mich wirklich sehr, dass dir meine Idee so gut gefällt! Ich hoffe die Outfits gefallen dir dann auch getragen

Liebst ♥
Lea Christin

Reply
Romy 16. März 2016 at 19:35

Ich finde diese Art an „den Kleiderschrank“ zu gehen immer super und packe so zum Beispiel für Urlaube oder längere Aufenthalte irgendwo. Wie kann ich aus wenig viel machen und mit so Gepäck sparen? Das übt man ein paar Mal und dann ist es ganz normal und man macht es automatisch. Auch beim Einkaufen überlege ich schon: Wie oft kann ich das mit Sachen die ich schon habe kombinieren und wenn eigentlich so gut wie gar nicht, brauche ich es dann wirklich?
Liebe Grüße
Romy
***
Freue mich immer über Besuch auf Leichtlebig

Reply
Lea Christin
Lea Christin 17. März 2016 at 17:09

Liebe Romy,
das finde ich super! Ich denke, ich werde diese Methode auch noch mehr in meinen Alltag integrieren. Für Reisen habe ich das auch schon immer so gemacht, mir in meinem Filo z.B. aufgeschrieben, wie ich was kombiniert tragen kann. Auch beim Shoppen habe ich mir vor allem in den letzten Monaten angewöhnt, meinen Kleiderschrank gedanklich durchzugehen und zu überlegen, wie ich es kombinieren kann 🙂
Freut mich auf jeden Fall sehr, dass du ähnlich denkst, wie ich ^^

Liebst ♥
Lea Christin

Reply
Jana 17. März 2016 at 09:17

Was für ein toller Beitrag! Da sieht man mal, dass man gar keinen vollgestopften Kleiderschrank braucht 🙂

Liebe Grüße,
Jana von bezauberndenana.de

Reply
Lea Christin
Lea Christin 17. März 2016 at 17:16

Liebe Jana,
genau! Man braucht nur die passenden Sachen im Schrank, die gut und vielseitig miteinander zu kombinieren sind 🙂

Liebst ♥
Lea Christin

Reply
Jessy 17. März 2016 at 14:42

Ein toller Beitrag! Ich bin schon ganz gespannt die Outfits an dir angezogen zu sehen.

Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen

Reply
Lea Christin
Lea Christin 17. März 2016 at 17:17

Liebe Jessy,
vielen Dank, ich hoffe die Looks gefallen dir dann auch 🙂

Liebst ♥
Lea Christin

Reply
Dorina 17. März 2016 at 16:45

Das ist eine klasse Idee! Es gibt oft viel mehr Kombinationsmöglichkeiten als man denkt! Ich stehe auch gerne mal vor meinem Schrank und denke mir: Ich habe nichts zum Anziehen – wirklich! Aufgrund des Platzmangels, liegt vieles auch durcheinander oder sehe ich gar nicht erst. Aber sich eine Liste anzufertigen mit Kombinationen finde ich echt super. 🙂
Und vielen lieben Dank für deinen tollen Kommentar zu meinem Blog-Relaunch! 🙂

Liebste Grüße
Dorina // Adeline und Gustav

Reply
Lea Christin
Lea Christin 17. März 2016 at 17:19

Liebe Rina,
danke! Das ist wirklich ein großes Problem. In meinem alten Schrank hatte ich auch keine Übersicht und habe häufig mal Kleidung vermisst, die sich dann einfach nur ganz hinten im dunklen versteckt hatte 😀 Wenn man mal alles rausholt und sich eine Liste macht, was mit was zu kombinieren ist, fällt es morgens viel leichter, etwas zum Anziehen zu finden!

Liebst ♥
Lea Christin

Reply
Fiona 17. März 2016 at 17:37

Tolle Idee! Wenn ich etwas neues kaufe, dann achte ich auch immer darauf, dass sich das Teil mit so vielen Stücken wie möglich kombinieren lässt 🙂
Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

Reply
Lea Christin
Lea Christin 19. März 2016 at 16:25

Hallo Fiona,
vielen Dank! Das ist auch einfach die sinnvollste Art, shoppen zu gehen 🙂 Da hat man einfach mehr von, nicht wahr?

Liebst ♥
Lea Christin

Reply
Thi 21. März 2016 at 17:16

Das ist eine super Idee! Ich freue mich schon auf die Outfitbilder!
Liebe Grüße
Thi

Reply
Lea Christin
Lea Christin 24. März 2016 at 13:27

Liebe Thi,
vielen Dank! Lange musst du nicht mehr warten, die neuen Outfits kommen schon morgen 😉

Liebst ♥
Lea Christin

Reply
Colli 21. April 2016 at 12:03

Das ist ja mal eine super coole Idee!
Ich liebe es ja auch Basics miteinander zu kombinieren, sodass ein It-Piece Look draus wird 😀

Liebst, Colli
tobeyoutiful

Reply
Lea Christin
Lea Christin 24. Mai 2016 at 18:42

Liebe Colli,
vielen Dank! Freut mich sehr, dass dir die Idee so gut gefällt 🙂

Liebst ♥
Lea Christin

Reply

Leave a Comment