Bye, bye Pickelmale! Hello reine Haut!

Anzeige Jeder der schon mit Pickeln zu kämpfen hatte, wird das Problem wohl oder übel kennen: Pickelmale! Da denkt man der größte Spuk ist vorbei, der lästige Zeitgenosse auf Stirn, Nase oder Kinn ist Geschichte, aber nein, er hinterlässt eine fiese Spur von sich: Die Pickelmale. Rote bis braune Flecken, die mitunter wochenlang noch an den Gesellen erinnern. Und was nun?
Ich habe jetzt eine richtig gute Routine gefunden, so schnell wie möglich die Pigmentflecken loszuwerden. Ich denke jeder kennt das Problem und freut sich über ein paar Tipps, damit das Problem bald der Vergangenheit angehört.
Eine kurze Vorgeschichte zu meiner Haut: Wie ich schon in anderen Posts geschrieben habe – Vor etwas über einem Jahr habe ich meine komplette Beauty-Routine umgestellt, was meine Haut dankbar aufgenommen hat. Hatte ich zuvor eine Streuselkuchen Stirn, so ist sie jetzt so glatt wie zuletzt mit 14. Natürlich ist noch nicht alles überstanden, aber ich erfreue mich täglich an einer schöneren, glatteren und leuchtenderen Haut und das macht mich unheimlich happy.

Heute möchte ich euch meine Tricks verraten, mit denen ich Pickelmale zügig und ohne großen Kummer los werde.

How to be without Pickelmale 3,2,1…

Das Geheimnis zu ebenmäßiger Haut begründet sich in zwei Dingen: Die richtige Ernährung, die eine schnelle Regeneration der Haut voran treibt ist die eine Säule, die andere die richtigen Produkte und der Umgang mit der Haut.

N° 1 – saure Peelings

Viel effizienter als ihre mechanischen Kollegen sind chemische Peelings im sauren Bereich. Allen voran Salicylsäure und Glykolsäure, aber auch Mandelsäure – der sanfte aber effektive Geheimtipp unter den Peelings – wirkt großartig. Ich benutze das Highdroxy Serum mit 10% Mandelsäure, das ich euch in diesem Post vorgestellt habe, kombiniert mit einem BHA Peeling von Paulas Choice. Mit beiden Produkten wird die Neubildung von Pickeln vorgebeugt und Pickelmale verblassen schneller, da sie die oberste Hornschicht lösen und somit die Zellerneuerung unterstützen.

skincare-routine-peeling-zusammen

N° 2 – von innen helfen

Du bist, was du isst. Ist nicht nur ein schönes und wahres Sprichwort sondern auch auf unsere Haut bezogen Gold wert. Je gesünder, frischer und abwechslungsreicher unsere Ernährung ist, desto besser ist auch unser Hautbild. Bei unregelmäßiger, fettiger Ernährung und Fertigessen, fühlen wir uns nicht nur schlapp, unsere Haut sieht auch nicht gerade rosig aus. Kommen dann noch übermäßiger Alkohol, Zigaretten, Stress und zu wenig Schlaf hinzu, leidet zu allererst unsere Haut.
Pickel beugt man also mit gesunder Ernährung vor, einigen (wie mir) hilft es auch, auf Milch zu verzichten. Besonders gut für die Zellerneuerung und die Regulierung der Talgproduktion sind übrigens Obst und Gemüse mit besonders viel Vitamin A. Dieses findet man vor allem in Butternusskürbis, Karotten, Kohl, Spinat und Süßkartoffeln. Zusätzlich können noch Bierhefe- oder Zinktabletten hilfreich sein. Wer sich mehr für das Thema „schön essen“ interessiert, dem empfehle ich das Buch von Jolene Hard!

eta-balanced-be-beautiful-food-healthy-3

N°3 – spezielle Helfer nutzen

Wer seine lästigen Pickelmale besonders schnell los werden möchte, der braucht ganz besondere Verbündete. Hier gibt es spezielle Seren und Cremes, die darauf spezialisiert sind verfärbte Stellen möglichst schnell wieder aufzuhellen. Auch hier wurde ich im koreanischem Angebot fündig. Was mich nicht verwundert, da die Asiaten im Allgemeinen ein helles, ebenmäßiges Hautbild, als absolutes Schönheitsideal anstreben und gerade Pickelmale zu den ärgsten Feinden zählen.

skincare-routine-serum-tonymoly-1

Meine Wahl viel auf den AC control after spot von Tonymoly*, da mich hier die „klinisch“ aufgemachte Verpackung, aber natürlich auch der Blick auf die INCI Liste gereizt hat.

Das sagt Shishi Chérie:

Wirkt gezielt gegen Akne-Narben/Unreinheiten|Ausgleichend|Aufhellend

Das Aktiv-Serum wird punktuell aufgetragen und hellt schnell restliche Spuren von Hautunreinheiten oder Akne, sowie Pigmentstörungen auf. Die Formel auf Basis von Niacinamide stimuliert die Zellerneuerung und beschleunigt die Heilung der Haut.
Hinweis zur Anwendung:
Wir empfehlen das Aktiv-Serum punktuell auf den betroffenen Stellen aufzutragen und über Nacht einwirken zu lassen. Das Gesicht sollte davor gründlich gereinigt werden.

Zum Produkt: Tony Moly Whitening After Spot

Preis: 44,90€ / 25ml

Inhaltsstoffe

WATER, STEARIC ACID, BUTYROSPERUM PARKI (SHEA) BUTTER, GLYCERIN, CYCLOPENTASILOXANE, TITANIUM DIOXIDE, BUTYLENES GLYCOL, DICAPRYLYL CARBONATE, NIACINAMIDE, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, COCO-CAPRYLATE/CAPRATE, BETAINE, PHELLINUS LINTEUS EXTRACT, ARCTIUM LAPPA ROOT EXTRACT, PIPER METHYSTICUM LEAF/ROOT/STEM EXTRACT, POTULACA OLERACEA EXTRACT, PUERARIA THUNBERGANIA ROOT EXTRACT, GLYCYRRHIZA GLABRA (LICORICE) ROOT EXTRACT, PAEONIA LACTIFLORA ROOT EXTRACT, CNIDIUM OFFICINALE ROOT EXTRACT, CENTELLA ASIATICA EXTRACT, ALOE BARBADENSIS LEAF EXTRACT, HOUTTUYNIA CORDATA EXTRACT, ALTHAEA ROSEA FLOWER EXTRACT, SCIADOPITYS VERTICILLATA ROOT EXTRACT, SOLUBLE COLLAGEN, ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE, SODIUM HYALURONATE, HYDROGENATED LECITHIN, ARGANIA SPINOZA KERNEL OIL, CITRUS AURANTIUM BERGAMIA (BERGAMOT) FRUIT OIL, PELARGONIUM GRAVEOLENS FLOWER OIL, SALVIA OFFICINALIS (SAGE) OIL, POGOSTEMON CABLIN OIL, DIMETHICONE/VINYL DIMETHICONE CROSSPOLYMER, CETEARYL GLUCOSIDE, CETEARYL ALCOHOL, 1,2 HEXANEDIOL, SILICA, SODIUM POLYACRYLATE, PEG-30 DIPOLYHYDROXYSTEARATE, GLYCERYL STEARATE, CETYL ALCOHOL, SODIUM STEAROYL GLUTAMATE, PEG-75 STEARATE, ETHYLHEXYLGLYCERIN, C12-14 PARETH-7, TRIETHOXYCAPRYLYLSILANE, XANTAN GUM, CELETH-20, STEARETH-20, DISODIUM EDTA, ALCOHOL, BISABOLOL, PANTHENOL, SUCROSE DISTEARATE, CERAMIDE 3, FOLIC ACID, CHOLESTEROL, RAFFINOSE, TROMETHAMINE, PALMITOYL PENTAPEPTIDE-4, RETINYL PALMITATE, BIOFLAVONOIDS, ASCORBIC ACID, TOCOPHEROL, HESPERIDIN, FRAGARANCE, PHENOXYETANOL

Meine Meinung: Ich benutze das Serum jetzt seit etwas über sechs Wochen regelmäßig, um einen langfristigen Effekt protokollieren zu können – deswegen folgt der Post auch erst jetzt. Jeden Abend habe ich eine wirklich winzige Menge (am Anfang habe ich immer zu viel benutzt!), etwa linsengroß, punktuell auf meiner Stirn, Nase, Kinn und Wangen eingeklopft. Ihr seht, das Serum ist super ergiebig und obwohl „nur“ 25ml enthalten sind, sehe ich es jetzt schon kommen, dass ich in einem Jahr immer noch etwas aus der Tube bekomme. Das hat mich schon erstaunt, auch, dass es eine eher feste Creme ist, die nicht schnell einzieht. Dadurch kann man sie aber sehr gut punktuell auf die entsprechenden Stellen auftragen. Durch die spitz zulaufende Form der Tube fällt das Dosieren sehr leicht.
Natürlich habe ich in den letzten 6 Wochen auch andere sehr gute Produkte verwendet, die hervorragend mit dem Whitening Spot harmonieren. Deswegen kann ich das Ergebnis nicht ausschließlich auf das Serum zurückführen – wir ihr den Tipps entnehmen könnt, kommt eine gesunde Ernährung und eine relativ stressfreie Lebensführung ja auch noch dazu – aber ich kann sagen, dass meine Haut noch nie so schnell fleckenfrei war. Schaue ich mir Fotos von dem Geburtstag meiner besten Freundin Anfang Oktober an und vergleiche sie mit meinem jetzigen Spiegelbild, frage ich mich wirklich, wie schnell die Spuren der Pickel von vor 6 Wochen verschwinden konnten. Früher hatte ich teilweise noch nach einem halben Jahr die Spuren von alten Wiedersachern im Gesicht! Das Serum zeigt also eindeutig Wirkung und bei dem Preis-Leistungsverhältnis (wie schon gesagt, hält gefühlt bis 2017) kann ich es wirklich nur weiter empfehlen.

skincare-routine-serum-tonymoly-titel

N°4 – Sonnencreme nicht vergessen

UV-Strahlung fördert leider die Hyperpigmentierung und auch im Winter ist es wichtig auf ausreichend Sonnenschutz zu achten. Gerade die Falten und Hyperpigmentierung fördernden UVA-Strahlen sind auch im Winter und auch am Bürofenster Killer für eure Haut. Wenn ihr Wert darauf legt eure Pigmentflecken schnell los zu werden, dann unterstützt das Serum und das Peeling (wenn ihr chemisches nehmt, ist Sonnencreme sowieso ein Muss!) mit einer guten Sonnencreme, mit UVA Schutz. Agata von Magi Mania hat was das Thema an geht einen sehr guten Post geschrieben, den ich euch ans Herz lege!

skincare-routine-seren-1

Last but not least: N°5 – Vorbeugen, statt nachbeugen!

Ein beliebter und meist bekannter Tipp. Es ist natürlich besser vorzubeugen, anstatt die entstandenen Schäden später zu beheben. Das heißt zusammengefasst: Eine gesunde und ausgewogene Ernährung, die eurer Haut gut tut und ihr genügend Nährstoffe für die Regeneration zur Verfügung stellt. Kombiniert mit einer guten, auf eure Haut abgestimmten Pflege, die Pickel schon beim Entstehen bekämpft und so erst gar keine fiesen Pickelmale aufkommen lässt. Das schließt auch einen sanften Umgang mit den Übeltätern an sich mit ein, das heißt, kein dolles Rumgedrücke mehr, verstanden? ;)

shishicherie-glasschuh-gutschein-3

Was sind eure Geheimtipps gegen lästige Pickelmale? Habt ihr damit auch zu kämpfen?


Das Serum wurde mir freundlicherweise von Shishi Chérie zur Verfügung gestellt, alle Meinungen sind wie immer meine eigenen und beruhen auf meinen persönlichen Erfahrungen mit dem Produkt


Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann lies bitte hier weiter. Danke, dass du uns unterstützt!



Tags from the story
, ,
More from Lea Christin

Highdroxy One – drei Cremes für jeden Hauttyp!

[Anzeige] Wenn Highdroxy mir eine Mail schreibt, freue ich mich immer sehr...
Read More

1 Comment

  • Ich brauche auch wirklich mal was dagegen, doch irgendwie scheint sowas bei mir nichrt so richtig zu wirken .. Und bei mir bleiben die Pickelmale leider nie nur ein paar Wochen, sondern mindestens ein halbes Jahr ! :O Die ältesten Pickelmale, die ich auf meiner Wange habe, sind 2 Jahre alt und verblassen nur anz langsam :/ Meine Hautärztin konntre mir bisher leider auch noch nicht helfen ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.