Home Design Kreatives: Den Filofax gestalten

Kreatives: Den Filofax gestalten

by Lea Christin 20. Juni 2015 10 comments

Seit ich im Filofaxing-Fieber bin, entdecke ich überall tolle neue Inspiration ihn zu gestalten und zu verschönern. Es gibt aber auch einfach so viele schöne Ideen. Vor ein paar Wochen habe ich euch in diesem Post wunderschöne Gestaltungsideen von anderen Filofaxbegeisterten gezeigt – heute stelle ich euch meine neuen Lieblingsgestaltungsideen vor, mit denen ihr vielseitig kreativ organisieren könnt.

Der Label Maker


filofaxing-hema-blog-1

Das Design der Labels, die ein Labelmaker (zu deutsch auch Prägegerät) macht, mochte ich schon immer super gerne. Deswegen war ich umso glücklicher, als ich bei HEMA auf genau so einen gestoßen bin. Einfach in der Handhabung und schnell gemachte Labels. Es gibt zwei austauschbare Rädchen mit Groß- und Kleinschreibung (ich benutze fast ausschließlich die kleinen Buchstaben) und genauso Austauschbare und nachfüllbare Labelstreifen in schwarz, durchsichtig, silber und gold. Schwarz benutze ich besonders gerne für meinen Filofax, da sich der Kontrast schön abhebt und man das Geschriebene sehr gut erkennen kann. Die durchsichtigen Labels haben es mir aber auch angetan – ein Beispiel seht ihr weiter unten und im Titelbild – zuerst glaubte ich, dass das Band weiß ist und habe mich gefragt wie das funktionieren soll, da der Labelmaker die Buchstaben ja nur durch Kraft in das Plastik drückt und dieses sich dadurch in den Buchstaben verformt und an der Stelle heller wird. Erstaunlicherweise funktioniert das bei transparenten Labels aber sehr gut und mit einem tollen Effekt, da nur die Schutzfolie weiß ist. Am Anfang muss man etwas üben, damit die Buchstaben auch alle schön gleichmäßig aussehen,. Hat man den Trick aber erst einmal raus, möchte man am liebsten alles mit den Labels versehen.

Beispiel:

filofaxing-hema-blog-3

Ich habe den Labelmaker bislang für die Kennzeichnung meiner Register im Filofax benutzt und dekoriere auch sehr gerne meine Wochen damit. Hier habe ich eine Woche gold/schwarz/weiß gestaltet. Die Labels und die goldenen Noten sind Hauptdeko in dieser Woche und kennzeichnen zum Beispiel, wie hier, das Wochenende! Den Notenstanzer findet ihr ebenfalls in der Hobbyabteilung von HEMA.

Die Haftnotizen-Vielseitigkeit


filofaxing-hema-blog-4

Mit Haftnotizen, Klebezetteln und Post-its  habe ich, seit ich angefangen habe mit dem Filofaxing, ein ewiges Problem. Irgendwie sind sie nie genau so, wie ich sie gerne hätte. Dabei habe ich da gar nicht so einen hohen Anspruch: Nicht zu kitschig, nicht zu langweilig. Eigentlich nicht schwer, möchte man meinen oder? Und trotzdem findet man überall überteuerte Tierfiguren und niedliche Fabelwesen auf denen man seine Notizen festhalten soll. Für mich ist das nichts, auch wenn es anscheinend einen ziemlich großen Markt dafür gibt. Bei HEMA bin ich jetzt auf zwei sehr passende Haftnotizblöcke gestoßen. Beide günstig, mit einer ordentlichen Menge an Zetteln versehen und mit vielseitiger Gestaltung. Mein Lieblings-Zettelblog ist zur Zeit der obere mit dem kleinen To do. Hübsche Farbe, nicht zu langweilig, aber auch nicht too much. So kann ich wichtige Notizen schnell festhalten und beliebig in den Planer kleben.

Sehr gut gelungen ist aber auch der untere Block. Diesen kann man durch die Löcher gleich mit in den Planer heften und hat ihn somit immer Griffparat, wenn man schnell eine Notiz machen möchte. Verschiedene Formen helfen strukturiert zu bleiben und können für verschiedene Aufgaben festgelegt werden. Pink = Uni und Orange = Blog zum Beispiel. So sieht man auf dem ersten Blick, was noch erledigt werden muss und man kann die Zettel nach getaner Arbeit befreiend lösen und aus dem Planer entfernen.

filofaxing-hema-blog-5

Blöcke und Bleistifte mit einem guten Zweck


filofaxing-hema-blog-2

Ich finde es immer schön, wenn ich etwas entdecke, das nicht nur schön und praktisch für mich ist, sondern auch noch einen guten Zweck verfolgt. Ich bin der Überzeugung, dass man mit Hilfe zur Selbsthilfe am meisten bezwecken kann und unterstütze deswegen sehr gerne Projekte, die diesen Sinn verfolgen. Deswegen habe ich mir bei HEMA diese hübschen gepunkteten Notizblöcke und Bleistifte ausgesucht. Sie sind schmal und nehmen nicht viel Platz in meinem Planer weg, wenn ich sie mit hinein lege. Habe ich eine gute Idee ziehe ich ein Heft hervor und halte sie fest. So helfen sie mir, meine kreativen Gedanken zu ordnen und ich hab etwas mit geholfen, dass andere Menschen eine bessere Perspektive in ihrem Leben bekommen.

Das schreibt Hema zu der Initiative „Return to Sender“:

Diese Notizbücher werden von einer kleinen Papiermanufaktur in Kathmandu in Nepal gefertigt. Namrate Dhakhwa hat diese Manufaktur gegründet, um auch Frauen im von Männern dominierten Nepal einen Arbeitsplatz zu bieten. Das handgeschöpfte und umweltfreundliche Papier wird aus dem Bast der Himalaya-Pflanze „Lokta“ hergestellt. Durch die Papierproduktion erzielen sie ihr eigenes Einkommen und können so an einer besseren Zukunft für sich und ihre Familien arbeiten.
Der Gewinn, den die Initiative Return to Sender erwirtschaftet, wird investiert in Bildungsprojekte und die Entwicklung lokaler Produzenten im Herkunftsland der Produkte. Weitere Informationen finden Sie unter returntosender.nl oder unter facebook.com/returntosender.

filofaxing-hema-blog-6

Hier seht ihr nochmal eine Gestaltung mit dem Labelmaker und transparenter Rolle. Ich finde diesen Effekt sehr schön, auch wenn es etwas Geduld benötigt, so einen langen Satz anständig zu prägen. Sie verschönern jetzt meine kleinen Notizbüchlein und ich freue mich jedes Mal, wenn ich eines der Hefte wieder zur Hand nehme und daran denke, wie sie in Nepal gefertigt wurden.

Wie findet ihr meine kreativen Ideen? Wie gestaltet ihr euren Filofax am Liebsten und habt ihr selbst auch schon einen Labelmaker ausprobiert? Fragen über Fragen! Ich bin gespannt, wie ihr am Liebsten arbeitet!


Die Produkte wurden mit freundlicher Weise von Hema zur Verfügung gestellt – vielen Dank!


Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann lies bitte hier weiter. Danke, dass du uns unterstützt!



You may also like

10 comments

Pink Heart Girl 20. Juni 2015 at 14:27

Das ist ein toller Post mit tollen Ideen :-* http://www.thepinkheartgirl.blogspot.de

Reply
Johanna 21. Juni 2015 at 14:02

Bin selbst ein großer Fan von Notizblöcken und Kalendern und immer auf der Suche nach etwas neuem. 🙂
Tolle Ideen und tolle Inspiration 🙂

Liebe Grüße
Johanna
http://dream-factory-of-my-world.blogspot.de/

Reply
Sarah 22. Juni 2015 at 09:55

Filofaxing ist ein wahsninnig schönes Hobby! Wünschte, ich könnte mich auch endlich mal dazu aufraffen… Aber am Ende liegt mein Kalender dann in der falschen Handtasche und ich greife wieder zur Kalender-App! Eigentlich eine Schande!
Der Labelmaker sieht toll aus, aber ich hab mit HEMA-Produkten leider eher schlechte Erfahrungen! 🙁

Liebe Grüße!

Reply
Mai 23. Juni 2015 at 10:57

Ichw ar sogar letztens in Oldenburg bei HEMA D: und habe es nicht gefunden.
Vielleicht haben die es nicht mehr im Sortiment. Schade, so ein Label-Stanzer finde ich sehr asthetisch und chic.
Liebe Grüße
Mai von Monpipit.de

xox

Reply
Hanna 23. Juni 2015 at 18:48

Hallo Christin,
ein toller Post! Ich habe auch einen Labelmaker und weiß genau, wie süchtig er macht! Mittlerweile habe ich auch schon Visitenkarten mit ihm individuell gestaltet!
Es bringt einfach so viel Spaß.

Herzliche Grüße,
Hanna
‚Fräulein Selbstgemacht‘

Reply
Romi 3. Juli 2015 at 00:14

Da kriegt man richtig Lust, sich auch schöner zu organisieren 🙂 Und jetzt weiß ich endlich, was ein Filofax ist 🙂

Liebste Grüße aus Berlin
Deine Romi
von http://www.romistyle.de

Reply
Rebecca 9. August 2015 at 22:51

Seit nem Jahr bin ich auch total im Filofax Fieber. Hema hat da wirklich jede Menge Sachen und im Vergleich zu anderen Läden sind die Sachen auch recht günstig.

Reply
FiloFever 29. September 2015 at 07:32

Das mit dem Labelmarker sieht echt gut aus, ich glaub das probier ich auch mal aus 🙂

Lg FiloFever

Reply
Kaja Stefanija 14. Oktober 2015 at 10:21

Hej, schöne Ideen. Besonders gut gefällt mir das Register, dass du mit DYMO geschaffen hast, echt eine hübsche Unterteilung im Timer. Ich hatte bisher nur das schwarze Band, finde das transparente für Geschenke genau richtig!! Danke fürs Vorstellen, Happy Day, K.

Reply
Judith P. 11. Mai 2016 at 16:30

Aah ich sehe ich muss mal wieder bei Hema einkaufen. Bekommt man da auch das durchsichtige Prägeband?
Ich habe ein Dymoprägegerät aber ich überlege ob ich mir auch noch das von HEMA hole. Die Buchstaben sind so viel schöner.
Danke für den tollen Beitrag.

Reply

Leave a Comment