Outfit: Cape & Superscarf

Ein großer Schal muss es bei diesen Temperaturen schon sein. So einer den ich komplett um den Hals wickeln kann, dass höchstens noch die Augen hervor schauen. Wenn ich nach unten schaue, sehe ich nur Schal, nicht mal mehr die Füße. Etwas schwierig beim Treppen steigen, aber das funktioniert schon irgendwie – hauptsache ich bin warm eingepackt und nirgends ziehts. So einen Schal hatte ich letztes Jahr schon, allerdings in der unifarbenen Loopschalvariante. Dieses Jahr ist es ein – ich möchte sagen – beinah monströses, wolliges Tuch mit bunten geometrischen Formen von Zara, das meinen Hals wärmen darf. Urban anmutend, übertrieben groß, genau das was ich im Winter brauche. Wenn man nämlich damit beschäftigt ist, die Enden des Superschals beieinander zu halten, geht der Marsch nach Hause ganz fix. In der Uni ist so ein wohliges Tuch auch genau richtig, denn in den eher mäßig geheizten Vorlesungssälen ist ein Tuch über dem Schoß, in das auch die Hände verschwinden können, wirklich angenehm. Super Investition also, oder was meint ihr?

glasschuh-blog-cape-zara-winter-outfit-12 glasschuh-blog-cape-zara-winter-outfit-2 glasschuh-blog-cape-zara-winter-outfit-3 glasschuh-blog-cape-zara-winter-outfit-4 glasschuh-blog-cape-zara-winter-outfit-5 glasschuh-blog-cape-zara-winter-outfit-6 glasschuh-blog-cape-zara-winter-outfit-7 glasschuh-blog-cape-zara-winter-outfit-8 glasschuh-blog-cape-zara-winter-outfit-9 glasschuh-blog-cape-zara-winter-outfit-10 glasschuh-blog-cape-zara-winter-outfit-11 glasschuh-blog-cape-zara-winter-outfit-13 glasschuh-blog-cape-zara-winter-outfit-15

Das Cape ist auch so ein langersehntes Stück, das schon seit mehreren Monaten auf meiner Wunschliste stand, aber erst jetzt in meinen Schrank einziehen konnte. Auch das Cape ist von Zara und ein wundervoll elegantes Modell, das mich an Audrey Hepburn und die 50er Jahre erinnert. Jetzt trage ich es mit warmen Stiefeln, aber wenn es wärmer wird, ganz sicher zu hübschen schwarzen Ballerinas. Am liebsten trage ich zum Cape einfache schwarze Kleidung, da ich dies am elegantesten finde. Allerdings möchte ich mir noch einen schönen, gut wärmenden schwarzen Kaschmirpullover zulegen, damit ich das Cape auch bei diesem Wetter tragen kann. Am Wochenende in der Nachmittagssonne, war das Cape noch vollkommen ausreichend, bei kälteren Temperaturen sollte man doch auf den Zwiebellook setzen, wenn man unbedingt Cape tragen will.

 

Was haltet ihr von meinem Cape + Superschal Outfit? Wie würdet ihr ein Cape am liebsten kombinieren? 

Shop the Look


Cape – Zara (get it here)
Scarf – Zara (get it here)
Skirt – Vero Moda (old)
Blouse – Opus
Hat – Lacota (from my mom) 
Boots – Salamander (old)
Bag – Tamaris


Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann lies bitte hier weiter. Danke, dass du uns unterstützt!



Tags from the story
, , ,
More from Lea Christin

Trip to Paris

Ich bin wieder da! Paris war einfach unglaublich schön, was hab ich...
Read More

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.