Home Design {Art} Ein Blick ins Skizzenheft

{Art} Ein Blick ins Skizzenheft

by Lea Christin 22. Juli 2013 7 comments

Eigentlich habe ich nur ein ziemlich abgegrabbeltes graues Heft, wo ich alles reinschreibe. Wirklich alles. Das fängt an mit Design-Ideen und Entwürfen, geht hin zu Dingen die ich noch erledigen muss und endet bei Rezepten, Geschenkideen und ja, Skizzen von Dingen die mir so im Kopf herum geistern.
Letzteres nehmen in letzter Zeit ein wenig zu viel Platz auf den Seiten ein und es bleibt einfach keiner für wichtige Notizen (kein Wunder also, dass ich alles vergesse). Da musste also eine andere Lösung her. Als ich also vor zwei Wochen mal wieder Ikea aufgesucht habe, ist mir am Ende der scheinbar neue Bereich mit Notizblöcken in alles Größen, Geschenktüten und-bändern, Anhängern und allerhand anderes Zeug aufgefallen. Dort habe ich mir einen schlichten Block mit leeren Blättern und Anhänger mit hübschen nostalgischen Motiven ausgesucht.

gemalt_5

Zu Hause versah ich den schlichten Einband mit einem Titel und einem kleinen Strichmännchen. Wie ich letztens schon erzählt habe, wollte ich unbedingt einen Papageien malen. Bei Pinterest fand ich ein geeignetes Modell und zeichnete es ab.
Zeichnen ist ja so ähnlich wie Fahrradfahren. Man verlernt es nicht und wenn man es einfach wieder anfängt, kommt man auch ganz schnell wieder rein. Ich zeichnete also meinen Papageien und war glücklich. Das Papier eignet sich leider so gar nicht für Aquarellzeichnungen. Mit sehr wenig Wasser konnte ich den Papageien dann doch noch in ein sanftes türkis mit pinken Highlights kleiden.

gemalt_2

Die letzten Tage kam dann noch ein Schuh dazu. Genau genommen ein Glasschuh. Schuhe waren schon vor Jahren ein beliebtes Motiv von mir und ich habe sehr, sehr viele zauberhaft surreale Schuhe gezeichnet. Meistens waren es märchenhaft verzierte Pumps. Den Schuh, den ich diesmal zeichnete, gehört vermutlich auch in die Kategorie surreal. Ist aber weniger überladen als die früheren Modelle.

gemalt_7 gemalt_1

Im nächsten Monat möchte ich mir endlich echte Layoutmarker kaufen. Damit kann ich dann richtig professionelle Designs malen! Zwar sind so welche Marker, zum Beispiel Copics, arg teuer, aber dafür kriegt man damit einfach klasse Zeichnungen hin. Wenn es euch interessiert, dann schaut bei Youtube einfach mal nach Zeichnungen mit Markern, dort findet ihr wunderschöne Mode-Illustrationen.

abgrenzung_2

VOR ZUM NÄCHSTEN POST ZURÜCK ZUM LETZTEN POST

Facebook // Frag mich was! // Kleider kreiseln


Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann lies bitte hier weiter. Danke, dass du uns unterstützt!



You may also like

7 comments

Schneewittchen 23. Juli 2013 at 09:20

Und außerdem kann man sich dabei wunderbar entspannen, ich zeichne so gerne, nur um zu entspannen – dabei muss man aber sagen, dass du um einiges mehr Talent hast als ich! 🙂

Reply
Carmen 23. Juli 2013 at 19:20

Cool, hast du dein Header auch selber gezeichnet? 🙂
xx
clothesandcamera.com

Reply
Lea Christin
christin 23. Juli 2013 at 23:53

Nein leider nicht, den habe ich von polyvore und nur etwas eingefärbt. Allerdings sitze ich gerade an einem neuen selbstgemalten Header 🙂

Reply
Carmen 26. Juli 2013 at 20:25

Toll da bin ich mal gespannt wie der wird 🙂 Übrigens danke für den Tipp mit der Guhl Spülung! Momentan bin ich noch mit der Farbe zufrieden aber wer weiß was der Sommer so bringt xD
xx

Reply
Vanny 24. Juli 2013 at 16:00

tolle Bilder!
Ich zeichne auch gerne 🙂 und habe einen DA-Account 🙂

Liebe Grüße, Vanny ♥
Leere Zeilen

Reply
Diana 7. August 2013 at 12:32

Wow, wunderhübsche Zeichnungen. Und in den IKEA Papershop muss ich jetzt auch unbedingt! GANZ DRINGEND!

Liebe Grüße,
Diana von spiegelklappern

Reply
Coco 12. September 2013 at 20:10 Reply

Leave a Comment