Bye bye Hollywood

Hey ihr Lieben,

Gestern hatte meine liebe Ella Geburtstag und abends sind wir noch für zwei stündchen aus gegangen um ein paar Cocktails zu schlürfen. Claire war auch dabei und wie letztes Mal auch, war es eine sehr gemütliche und gesprächsstoffreiche Runde. Getrunken habe ich selbstverständlich Cosmopolitan mein Lieblingscocktail (: Was ist euer Liebling?

Ich habe mich übrigens an dem Abend extrem mit meinen Haaren beschäftigt. Ich wollte nämlich einen neuen Lockenstab ausprobieren. Einen ziemlich dicken Lockenstab, der traumhafte Hollywoodwellen versprach. Diese konnte ich ungefähr eine viertel Stunde bewundern, danach war der Traum von Hollywoodmähne ausgeträumt und sie hingen nur noch wirr und schlaff herunter.
Dabei habe ich extra Volumenschaum für den Ansatz verwendet und die Locken mit tollen Got2be Hairspray eingenebelt – die einstündige Prozedur war dann aber auch für die Katz. Nächstes Mal muss ich mir wohl wirklich die Mühe machen und die noch warmen Locken aufdrehen, damit sie anständig auskühlen können.
Das ist nämlich das Einzige was ich nicht gemacht habe, weil ich das einfach nicht hin bekommen hab mit meinem glatten Haar.
Naja nächstes Mal kommt der dünne Lockenstab wieder zum Einsatz und ich kriege ne Mähne mit kleinen definierten Locken. Bye bye Hollywood.

Ich trage ein goldglänzendes, weites Oberteil, einen weißen Blazer und einen gefleckten Rock von H&M und meine schon bekannte beschichtete Leggins, die ich mir glaub ich vor drei Jahren oder so mal bei Otto bestellt habe. Da man die zur Zeit ja überall sieht, bin ich auch geneigt mir mal ein neueres Modell zuzulegen.

Ach ja, die Clutch ist übrigens ebenfalls von H&M – jetzt beim schreiben fällt mir auf, dass fast mein gesamtes Outfit aus einer Marke besteht. Mh. Doof.
Ich mag es eigentlich lieber, unterschiedliche Sachen zu tragen. Na ja. Kann man nicht ändern. Zumindest habe ich meine coolen Lackbooties mit den Satinbändern als Schnürsenkel an. Da steigt die Individualitässkala doch wieder etwas an.
Wens interessiert: Ich brauche ca. 5 Minuten in diese Schuhe, weil sie einfach kein Stückchen nachgeben, geschweige denn elastisch sind. Was tut man nicht alles für die Schönheit ( siehe oben. hehe. )

Ich hoffe ihr habt alle einen tollen freien Tag und könnt das Wetter genießen. Meine Schwester und ich werden jetzt noch ein paar Fotos für euch schießen 😉


Dieser Post enthält eventuell Affiliate Links. Wenn du über diese in einem Online-Shop bestellst, bekomme ich eine kleine Provision von dem Shop - für dich entstehen aber keine zusätzlichen Kosten! Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann lies bitte hier weiter. Danke, dass du uns unterstützt!



More from Lea Christin

Nails: Lace

Hey ihr Lieben, heute fahre ich nach Berlin, um mir den Sitz...
Read More

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.